Signal & spectrum analyzers

R&S®FSUP Gerätesicherheit

Gerätesicherheit
In vielen Fällen ist es zwingend, den R&S®FSUP Signalquellenanalysator in einer gesicherten Umgebung einzusetzen. Grundsätzlich dürfen Prüfmittel solche Hochsicherheitsumgebungen nur verlassen, wenn sichergestellt werden kann, dass mit dem Prüfmittel keine Benutzerinformationen den Bereich verlassen. Sicherheitsbedenken können auftreten, wenn Signalquellenanalysatoren einen gesicherten Bereich zu Kalibrierungs- oder Wartungszwecken verlassen müssen.

In diesem Dokument werden die Speichertypen und deren Nutzung im R&S®FSUP Signalquellenanalysator beschrieben. Außerdem wird beschrieben, wie sichergestellt werden kann, dass keine Nutzdaten den gesicherten Bereich verlassen, wenn das Produkt zur Kalibrierung oder Wartung gebracht wird.

USB Write Protection Utility
USB-Anschlüsse können an Hochsicherheitsstandorten eine Sicherheitsbedrohung darstellen. Eine solche Bedrohung entsteht im Allgemeinen durch kleine USB-Sticks (z. B. Speichersticks), die sich sehr einfach verbergen lassen, aber schnell mehrere GB an Daten lesen/schreiben können.

Das "USB Write Protection Utility" deaktiviert die Schreibfunktion an allen USB-Anschlüssen für Speichergeräte. Nach der Installation und einem Reboot des Geräts ist es nicht mehr möglich, Daten auf ein eingestecktes USB-Massenspeichergerät zu schreiben.

Name
Typ
Version
Datum
Größe
R&S®FSUP Instrument Security
Typ
Sicherheit
Version
02
Datum
09.03.2017
Größe
672 kB
Rohde & Schwarz USB Write Protection Utility Installation Manual (for Windows XP)
Typ
Sicherheit
Version
06
Datum
22.07.2014
Größe
642 kB
Rohde & Schwarz USB Write Protection Utility Setup File (for Windows XP)
Typ
Sicherheit
Version
02
Datum
12.07.2008
Größe
265 kB