Broadcast and media

Rundfunk- und Medientechnik : Einführung in Digital Audio Broadcasting (DAB/DAB+)

Datum
Datum
Land
Land
auf Anfrage
Info
Info
Sprache Deutsch
Referent Frank Meyer-Giesow
Preis auf Anfrage
Kurzbeschreibung TR212-13

Thema

Digital Audio Broadcasting (DAB) wurde gegen Ende der 80er Jahre entwickelt. Die ersten Netze wurden in den 90ern aufgebaut. Der wirkliche Durchbruch kam in Deutschland schließlich im Jahr 2011, als die Netze auf DAB+ hochgerüstet, die Senderdichte erhöht und das Programmangebot ausgeweitet wurden. Dank Einführung des neuen MPEG-4 HE AAC Audio-Codecs ist DAB+ auch parallel zum klassischen DAB verfügbar.

Dieses DAB/DAB+ Einführungsseminar soll Technikern und Ingenieuren vergleichend mit den Techniken von DVB die Besonderheiten von DAB aufzeigen und die Unterschiede und Möglichkeiten vorstellen. DAB/DAB+ wird in seiner vollen Breite, beginnend mit der MPEG/MUSICAM-Audiocodierung, dem groben Aufbau des DAB-Datensignales (ETI und STI) bis hin zum DAB-Sendesignal diskutiert.

Inhalt

  • Entwicklung von MUSICAM, MPEG, DAB und DVB
  • DAB/DAB+ weltweit
  • Vergleich DAB und DVB
  • MPEG/MUSICAM-Audiocodierung
  • Synchrone und asynchrone Datenübertragung
  • DAB-Datensignale Ensemble Transport Interface (ETI) und Service Transport Interface (STI)
  • DAB-Multiplexing
  • COFDM
  • Fehlerschutz und COFDM-Implementierung bei DAB
  • DAB-Rahmenstruktur im ETI, STI und in COFDM
  • Fast Information Channel (FIC), Main Service Channel (MSC), Subchannels
  • DAB-Modulator, Sender und Empfänger
  • Gleichwellennetze (SFN)
  • Multimedia Object Transfer (MOT)
  • DAB+
  • T-DMB
  • DAB/DAB+ Messtechnik
  • Praktische Demonstrationen

Zielgruppe

  • Ingenieure und Techniker aus dem Bereich der Rundfunktechnik, die die DAB/DAB+ Technik praxisnah vertiefen wollen und bereits über Grundkenntnisse in Audio-Technik und digitalen Modulationsverfahren verfügen.
  • Dauer: 2 Tage