Anwendungsdokumente und White Paper zu LTE/LTE-Advanced

  • Eine im Zeitverlauf stabile Phase ist eine wichtige Eigenschaft phasenkohärenter Signale. Ein gemeinsames 1-GHz-Referenzsignal sorgt für eine hohe Phasenstabilität zwischen den HF-Ausgängen mehrerer R&S®SGT100A SGMA Vektor-HF-Quellen.

  • Die neue Lösung zur IP-Verbindungssicherheitsanalyse für die R&S®CMW500 Plattform erkennt IP-Verbindungsschwachstellen von IoT- und Mobilfunkgeräten in einem frühen Stadium der Entwicklung.

  • Mit den Rohde & Schwarz-Lösungen zum Testen von Mobilfunknetzen können die Betreiber die Netzkapazität durch hardwarenahe, kapazitätserweiternde Features effizient erhöhen. Zu diesen zählen die Optimierung des Antennenabstrahlwinkels, Carrier Aggregation, 4x4-MIMO und Standorte mit sechs Sektorantennen.

  • Als Teil von Release 13 hat das 3GPP eine neue Funkschnittstelle namens Narrowband Internet of Things (NB-IoT) spezifiziert. NB-IoT ist für Machine-Type Traffic optimiert. Sie ist so einfach wie möglich gehalten, um die Gerätekosten zu reduzieren und den Batterieverbrauch zu minimieren. Zusätzlich wurde sie angepasst, um unter schwierigen Funkbedingungen zu arbeiten, wie es häufig in Betriebsumgebungen von bestimmten Machine-Type-Communication-Geräten der Fall sein kann. Obgleich NB-IoT eine unabhängige Funkschnittstelle darstellt, ist diese eng mit LTE verwoben, was sich auch durch deren Integration in die aktuellen LTE-Spezifikationen zeigt.

    In diesem White Paper geben wir eine Einführung in die NB-IoT-Technologie mit Schwerpunkt auf der engen Verzahnung mit LTE.

  • LTE wird ständig weiterentwickelt. Wichtigste Erweiterung bei Release 10 (LTE-Advanced) war die Einführung von Carrier Aggregation (CA). Mit Release 11 und 12 erhält LTE weitere neue Komponenten. Manche betreffen Erweiterungen der bestehenden Funktionalitäten (beispielsweise Verbesserungen bei CA), während andere wie Coordinated Multipoint (CoMP) komplett neue Konzepte sind.

    Diese Application Note gibt eine Zusammenfassung der Testlösungen von Rohde & Schwarz für LTE-Advanced gemäß Release 11 und 12 mit Vektorsignalgeneratoren, Signal- und Spektrumanalysatoren und dem Wideband Radio Communication Tester.

  • Dieses White Paper bietet einen Überblick über weitere wichtige auf LTE basierende Technologiekomponenten, die in 3GPP Release 12 enthalten sind. Die LTE-Technologie, wie in 3GPP Release 8 spezifiziert, wurde Ende 2009 zum ersten Mal für die kommerzielle Nutzung entwickelt. Seit diesem Zeitpunkt hat die Anzahl kommerzieller Netzwerke auf der ganzen Welt enorm zugenommen. LTE wurde zu der am schnellsten weiterentwickelten Mobilsystem-Technologie, die es je gegeben hat. Wie alle anderen Mobilfunktechnologien wird auch LTE stetig verbessert. 3GPP gruppiert die hinzugefügten Technologiekomponenten entsprechend sogenannter Releases. Die ersten Erweiterungen waren in 3GPP Release 9 enthalten, gefolgt von signifikanten Verbesserungen in 3GPP Release 10, auch als LTE-Advanced bezeichnet. Neben Release 10 wurden mehrere verschiedene Bezeichnungen auf dem Markt verwendet. 3GPP hat jedoch bestätigt, dass die Bezeichnung für die Technologiefamilie und ihre Weiterentwicklung weiterhin durch den Begriff LTE-Advanced abgedeckt wird. Somit bleibt LTE-Advanced die korrekte Bezeichnung für die ab Release 10 definierten Spezifikationen, einschließlich 3GPP Release 12.

  • Der R&S®SMW200A Vektorsignalgenerator ermöglicht in Verbindung mit dem R&S®FSW Signal- und Spektrumanalysator schnelle und einfache Prüfungen von Leistungsverstärkern – einschließlich Envelope Tracking und digitaler Vorverzerrung –, sodass komplexe Testaufbauten überflüssig werden.

  • Die LTE-Technologie, wie in 3GPP Release 8 spezifiziert, wurde erstmals Ende 2009 kommerziell eingesetzt. Seither steigt die Anzahl kommerzieller Netze auf der ganzen Welt stark an. LTE ist zur sich am schnellsten entwickelnden Mobilfunksystem-Technologie geworden. Wie auch bei anderen Zellularfunk-Technologien wird auch bei LTE kontinuierlich an Verbesserungen gearbeitet. 3GPP-Gruppen haben Technologie-Komponenten in so genannte Releases zusammengefasst. Erste Verbesserungen wurden in 3GPP Release 9 aufgenommen, gefolgt von bedeutsameren Verbesserungen in 3GPP Release 10, auch als LTE-Advanced bekannt. Über Release 10 hinaus wurde eine Anzahl unterschiedlicher Marktbezeichnungen verwendet. 3GPP hat jedoch nochmals bestätigt, dass die Bezeichnung der Technologie-Familie und ihrer Weiterentwicklung weiterhin durch den Begriff LTE-Advanced abgedeckt ist. Das heißt LTE-Advanced bleibt die korrekte Beschreibung für Spezifikationen, die ab Release 10 spezifiziert werden, einschließlich 3GPP Release 12. Dieses Dokument fasst Verbesserungen zusammen, die in 3GPP Release 11 spezifiziert sind.

  • Wegen seiner hervorragenden Leistungsdaten ist der R&S®SMW200A Vektorsignalgenerator ideal für den Test von MIMO-Empfängern in einer Vielzahl von Anwendungen und bietet eine maximale Benutzerfreundlichkeit bei minimalem Formfaktor. Er kann in seinem digitalen Basisband bis zu acht Antennensignale gleichzeitig erzeugen – alle Standard-konform und mit antennenspezifischer Codierung. Außerdem kann er den kompletten MIMO-Übertragungskanal mit bis zu 16 Kanälen mit Fading simulieren, was ausreicht, MIMO-Konfigurationen höherer Ordnung zu emulieren, wie z.B. 3x3, 4x4 und 8x2.

    Diese Application Note erklärt, wie der SMW zum Test von MIMO-Systemen höherer Ordnung benutzt wird,indem verschiedene wichtige Anwendungen vorgestellt werden.

  • Mehrantennentechnik (Multiple Input Multiple Output – MIMO) ist ein integraler Bestandteil von 3GPP E-UTRA Long Term Evolution (LTE). Auch Beamforming als Teil der Mehrantennentechnik kommt in LTE zum Einsatz. Die Application Note gibt einen kurzen Abriss über die Übertragungsmodi (TM) in LTE und beschreibt die Messungen für Beamforming sowohl an Basisstationen als auch für Benutzerausrüstung. Dabei werden die Messmöglichkeiten mit verschiedenen Rohde & Schwarz Instrumenten vorgestellt.

  • LTE – der am schnellsten wachsende Mobilfunk-Standard – hatte seine Anfänge mit 3GPP Release 8. erste Verbesserungen und neue Funktionen wurden in Release 9 implementiert. Diese Application Note beschreibt die messtechnischen Verfahren für Funktionen von LTE Release 9 unter Verwendung von Messgeräten von Rohde & Schwarz.

  • Diese Application Note hilft dem Benutzer, einen Rohde & Schwarz Vektorsignalgenerator für LTE FDD Repeater-Konformitätstests zu konfigurieren. Sie erklärt schrittweise, wie das Basisbandsignal für die verschiedenen in der 3GPP Technischen Spezifikation 36.143 definierten Testfälle eingerichtet wird.

    Die R&S®SMx Vektorsignalgeneratoren stellen vordefinierte, LTE-konforme Testmodelle bereit und sind damit ideal für LTE-Repeater-Konformitätstests geeignet. Die Testfälle in TS 36.143 können mit einem einzigen Instrument eingerichtet werden, das alle erforderlichen Testsignale bereitstellt, einschließlich der vier spezifizierten Repeater-Stimulanzsignale.

  • Diese Application Note stellt ein Anwendungsprogramm für die Pegeleinstellung, Test-Automatisierung und Auswertung mit PESQ, POLQA und Verzögerungsmessungen mit dem Audio-Analysator R&S®UPV oder R&S®UPV66 bereit.

  • Erste integrierte Daten-End-to-End-Lösung mit IP-Analyse und Protokollstatistik ermöglicht detaillierte Analyse von Apps.

  • MIMO (Multiple Input Multiple Output) ist ein integraler Bestandteil von LTE. Vektorsignalgeneratoren und Signal- & Spektrumanalysatoren von Rohde & Schwarz unterstützen LTE-Messungen mit bis zu 4 Antennen. Diese Application Note beschreibt 2x2 MIMO im LTE-Downlink. Die Programmierung der Fernbedienung wird anhand von Beispielen für ein kostenloses Programm beschrieben. Forum-Link

  • Diese Application Note und die zugehörige Anwendungssoftware können dazu benutzt werden, eine Bewertung der psychoakustischen Sprachqualität für Voice over LTE (VoLTE) Verbindungen durchzuführen. Die Messungen basieren auf den Empfehlungen ITU-T P.862, bzw. ITU-T P.863.

  • Dieses Dokument bietet einen Überblick über WLAN Traffic Offload in LTE-Netzen gemäß der 3GPP-Spezifikation sowie Wi-Fi-Erweiterungen standardisiert durch IEEE und die Wi-Fi Alliance. Es beschreibt außerdem Zugangsmethoden in einem gemeinsamen Netz, behandelt Fragen der Sicherheit und das Feature IP-Mobilität, und erörtert die Themen Netzerkennung und Netzauswahl.

  • LTE-Advanced umfasst mehrere Eigenschaften, mit denen die zuerst in 3GPP Release 8 spezifizierte grundlegende LTE-Technologie verbessert wird. LTE einschließlich der Verbesserungen LTEAdvanced wurde von der ITU als konform zu den Anforderungen von IMT-Advanced und somit als ein echtes 4G Mobilkommunikationsystem genehmigt. Die anderen Technologie-Komponenten von LTE-Advanced haben verschiedene Markt-Prioritäten und erfordern andere Test-Strategien. Diese Application Note gibt eine Zusammenfassung der Rohde &Schwarz Testlösungen für LTE-Advanced (Release 10) mit Vektorsignalgeneratoren, Signal- und Spektrumanalysatoren und dem Breitband-Funkkommunikations-Tester.

  • Auch mit der Einführung von HSDPA und HSUPA hat die Weiterentwicklung von UMTS ihr Ende noch nicht erreicht. Um die Wettbewerbsfähigkeit von UMTS für die nächsten 10 Jahre und darüber hinaus sicherzustellen, ist UMTS Long Term Evolution (LTE) in 3GPP Release 8 spezifiziert. LTE, auch als Evolved UTRA und Evolved UTRAN bezeichnet, bietet neue Konzepte für die Bitübertragungsschicht und Protokollarchitektur für UMTS. Diese Application Note stellt die LTE-Technologie sowie Testaspekte vor.

  • Die 3GPP TS36.521-1-Konformitätsspezifikation "Funkübertragung und -empfang" für LTE-Benutzerausrüstung (User Equipment, UE) definiert die Messverfahren für LTE-Endgeräte im Hinblick auf ihre Übertragungseigenschaften, Empfangseigenschaften und Leistungsanforderungen als Teil des Standards 3G LTE (3G Long Term Evolution). Diese Application Note beschreibt, wie die Messfunktionen LTE Frequency Division Duplex (FDD) und Time Division Duplex (TDD) genutzt werden, die der Breitband-Funkkommunikationstester R&S®CMW500 bietet, um LTE-Transmitter- und Receiver-Messungen gemäß dieser Prüfspezifikation durchzuführen.

  • Die Kommerzialisierung der LTE-Technologie hat Ende 2009 begonnen, aber die Technologie wird immer noch erweitert, um die Anforderungen von ITU-Advanced zu erfüllen. Dieses White Paper fasst diese notwendigen Verbesserungen zusammen, die auch als LTE-Advanced bezeichnet werden.

  • Diese Application Note stellt die Multistandard-Funkanalysator-Funktion des R&S®FSW vor und zeigt, wie er die Messungen an Multistandard-Funk-Sendern durchführt. Sie zeigt Interaktionen, die durch die Koexistenz von Signalen unterschiedlicher Mobilfunkstandards verursacht werden und lokalisiert die Grundursache. Mit einem Beispiel einers Basisstations-Signals, das aus drei Funkzugangstechnologien besteht (GSM/WCDMA/LTE FDD) zeigt sie, wie einfach Interaktionen gefunden werden können. Der R&S®FSW ist mit seiner Kombination einer großen Bandbreite und des vielseitigen Multi-Standard-Funkanalysators in einem Messgerät das ideale Werkzeug für Fehlerbeseitigungs-Aufgaben.

  • 3GPP Release 9 Technische Spezifikation (TS) 37.141 behandelt Multistandard-Funk-Basisstations-Konformitäts-Tests. Multistandard-Funk umfasst vier Standards der Mobilkommunikation: GSM, WCDMA, TD-SCDMA und LTE. Diese Application Note stellt das Konzept von Multistandard-Funk-Basisstationen, sowie Lösungen für Sender- und Empfängertests auf der Grundlage von R&S®Signalgeneratoren und R&S®Signal- und Spektrumanalysatoren vor.

  • Dieses White Paper beschreibt den POLQA®-Algorithmus, der im R&S®UPV Audioanalysator implementiert ist. Es zeigt ein Beispiel für die Hardwareeinrichtung für standardmäßige unabhängige Audiomessungen.

  • Diese Application Note zeigt, wie LTE-Endgeräte-Blockfehlerraten- (BLER) und Durchsatztests unter Fading-Bedingungen mit dem R&S®CMW500 Protokolltester und dem R&S®AMU200A Fading Simulator durchgeführt werden.

  • MIMO-Technologien sind ein wesentlicher Bestandteil moderner Mobilfunksysteme zur Erreichung der hochgesteckten Kapazitätsziele, d. h. flächendeckende und stabile Nutzdatenraten im zwei- bis dreistelligen Megabitbereich. Allerdings ist die Wirksamkeit dieser Verfahren nicht immer garantiert. Die Kanalzustandsmatrix liefert die notwendige Information, ob zum Beispiel ein Raummultiplexbetrieb zur mehrlagigen Datenübertragung überhaupt möglich ist. Einfache Indikatoren zur Bewertung des Mobilfunkkanals werden aus der Kanalmatrix abgeleitet. Diese Parameter werden in diesem White Paper vorgestellt und anhand simulierter und realer Messergebnisse aus der Versorgungsmesstechnik diskutiert.

  • Dieses Dokument beschreibt die Highlights der LTE-Scan-Funktion von TSMW. Es erklärt im FAQ-Stil kurz den Hintergrund von LTE und führt zu den wichtigen Messungen, die bei einer ordnungsgemäßen Bereitstellung eines Netzwerks durchzuführen sind.

  • Die LTE-Technologie, wie in 3GPP Release 8 spezifiziert, wurde Ende 2009 zum ersten Mal für die kommerzielle Nutzung entwickelt. Seit diesem Zeitpunkt nimmt die Anzahl der Betreiber auf der ganzen Welt, die diese Technologie einsetzen, stetig zu. LTE wurde zu der am schnellsten weiterentwickelten Mobilsystem-Technologie, die es je gegeben hat. Auf dieselbe Weise wurden GSM und WCDMA im Laufe der Zeit mit zusätzlichen Funktionen erweitert, und LTE wird stetig weiterentwickelt. Erste Verbesserungen waren in GPP Release 9 enthalten und sind in diesem White Paper beschrieben.

  • Das früher für Fernsehrundfunk reservierte Spektrum wird in vielen Ländern für die Benutzung durch den neuen Mobilfunkstandard Long Term Evolution (LTE) freigegeben (Schlagwort: 'digitale Dividende'). Als Folge davon sind zahlreiche Koexistenz-Szenarien möglich. Somit haben Netzbetreiber und Hersteller sowohl aus dem Mobilfunk- als auch aus dem Rundfunk-Sektor ein vitales Interesse daran, Störungen zu vermeiden und einen gründlichen Test ihrer Produkte durchzuführen. Rohde & Schwarz bietet eine umfangreiche Produktpalette für derartige Anwendungen. Diese Application Note präsentiert Test- und Messgeräte für den Rundfunk- und den Mobilfunk-Sektor und erläutert einige mögliche Testaufbauten.

  • Die MIMO-Technologie (Multiple input multiple output) ist ein integraler Bestandteil von 3GPP E-UTRA Long Term Evolution (LTE). Als Teil von MIMO wird in LTE auch Beamforming verwendet. Dieses Dokument behandelt die Grundlagen des Beamforming und erklärt die zehn Downlink- und die beiden Uplink-MIMO-Übertragungsmodi in LTE Release 12.

  • Diese Application Note beschreibt, wie 3GPP FDD und LTE Multicell und Multi-UE Szenarien mit dem R&S®SMU200A eingerichtet werden, wobei der Schwerpunkt auf Routing und Einpegeln der Basisbandsignale liegt. Ferner wird im Detail beschrieben, wie die korrekten AWGN-Einstellungen bestimmt werden, d.h. wie das erforderliche Signal-Rauschverhältnis für die verschiedenen Szenarien berechnet wird.

  • Dieses White Paper fasst die Technologieoptionen für die Unterstützung von Sprache und SMS in LTE zusammen, unter anderem CSFB (Circuit Switched Fallback), SMS over SGs und Voice over LTE (VoLTE).

  • Diese Application Note erklärt die Grundlagen der Zellensuche und Zellenauswahl sowie Verfahren für eine Neuauswahl, die für beide Modi der UMTS Long Term Evolution erforderlich sind: FDD und TDD. Sie beschreibt, wie die erforderlichen Signale unter Verwendung der Test- und Messlösungen von Rohde & Schwarz erzeugt und analysiert werden. Die Application Note zeigt außerdem, wie Interoperabilitätstests und Endgeräte-Konformitätstests gemäß den Grundlagen der 3GPP-Spezifikationen für die Protokollkonformität und RRM (Radio Resource Management) durchgeführt werden.

  • Die Überprüfung der Basisbanddaten ist ein wichtiger Schritt in der frühen Entwicklungsphase von LTE/LTE-A-fähigen Produkten. Vergleichswerte für Basisbanddaten (Testvektoren) aus anderen Quellen können nützlich sein, um die ordnungsgemäße Implementierung des Standards zu überprüfen. Die Option K81 für den R&S®SMx200A Vektorsignalgenerator bietet Beispielsdaten für LTE auf Bitebene. Die Referenzdaten ermöglichen den Benutzern, ihre eigene Implementierung der Spezifikation zu testen. Das hier gezeigte Programm für die Überprüfung des LTE-Bitstreams verwendet von dieser Option generierte Daten und bietet einen (bit-weisen) Vergleich mit Bitstreams, die für ein LTE Downlink-Signal generiert wurden. Deshalb demonstriert es, wie einfach die Option R&S®SMx-K81 bei der Entwicklung von LTE/LTE-A-Handgeräten oder Basisstationen in den Simulations- und Designprozess integriert werden kann.

  • 3GPP TS36.141 definiert Konformitätstests für EUTRA-Basisstationen (eNodeB). Release 10 (LTEAdvanced) hat mehrere Tests hinzugefügt, wie beispielsweise für Multicarrier-Szenarien. Diese Application Note beschreibt, wie alle erforderlichen Transmitter-Tests (Tx) (TS36.141, Kapitel 6) schnell und einfach mit Signal- und Spektrumanalysatoren von Rohde & Schwarz durchgeführt werden können. Einige Tests erfordern zusätzlich Rohde & Schwarz Signalgeneratoren. Die manuelle Bedienung wird anhand von Beispielen gezeigt. Ein kostenloses verfügbares Programm ermöglicht und demonstriert die Remote-Bedienung.

  • Fading im Basisband des R&S®SMW200A Signalgenerators ist bewährt und weit akzeptiert für den Test aller Mobilfunk-Standards. Es gibt jedoch Anwendungen, bei denen ein HF-Signal Fading ausgesetzt werden muss. Ein Mehrzweck-HF-Fading-Simulator kann einfach aufgebaut werden, indem ein R&S®FSW, R&S®FSQ, R&S®FSG, R&S®FSV Signalanalysator mit Digital-Basisband-Schnittstelle verwendet werden, oder mit der Messgeräte-Kombination R&S®TSMW / R&S®IQR und einem R&S®SMU Signalgenerator mit digitalen Basisband-Eingängen und Fading-Simulator-Option. Die Application Note beschreibt, wie.

  • Mehrantennensysteme, bekannt als MIMO-Systeme, bilden einen wesentlichen Bestandteil heutiger Standards für die drahtlose Kommunikation. Die Mehrantennen-Technologie führt zu einer effizienten Steigerung des Datendurchsatzes, ohne dass zusätzliche Bandbreite oder Sendeleistung benötigt wird, und ist somit zu einer Schlüsseltechnologie geworden. Rohde & Schwarz bietet kompakte und vielseitige MIMO-Testlösungen micht Echtzeit-Fading, einschließlich Simulation von Kanal-Korrelationen.

    Diese Application Note erklärt, wie Rohde & Schwarz Signalgeneratoren für 2x2, 4x2 and 2x4 MIMO Tests eingestellt werden, wobei der Schwerpunkt auf Signal-Routing, Synchronisation der Generatoren und Einpegeln liegt.

    Beachten Sie bitte, dass eine Nachfolge-Application Note verfügbar ist: 1GP97. Sie erklärt, wie der R&S®SMW200A Vektorsignalgenerator dazu benutzt wird, MIMO-Systeme höherer Ordnung, wie z.B. 3x3 und 4x4, zu testen.

  • 3GPP TS36.141 definiert Konformitätstests für EUTRA-Basisstationen (eNodeB). Im Release 10 (LTE Advanced) sind einige Tests hinzugekommen, z.B. für PUCCH Format 3. Diese Application Note beschreibt, wie mit Hilfe der Vektorsignalgeneratoren von Rohde & Schwarz schnell und einfach alle Leistungstests (TS36.141, Kapitel 8) durchgeführt werden können. Die manuelle Bedienung wird anhand von Beispielen gezeigt. Ein kostenloses verfügbares Programm ermöglicht und demonstriert die Remote-Bedienung.

    Die LTE Basisstation Receiver (RX) Tests (TS36.141, Kapitel 6) sind in der Application Note 1MA195 behandelt. Die LTE Basisstation Receiver (RX) Tests (TS36.141, Kapitel 7) sind in der Application Note 1MA195 behandelt.

  • Diese Application Note beschreibt, wie ein LTE (FDD) HF-Chipsatz unter Verwendung des R&S®SMU200A Vektorsignalgenerators, des R&S®FSQ Signalanalysators und der R&S®EX-IQ Box verifiziert und validiert werden kann. Die zugehörige Signalerzeugung sowie die Signalanalyse wird beschrieben

  • Der Testcase Wizard für Signalgeneratoren vereinfacht Empfänger- und Performance-Tests von LTE-Basisstationen gemäß 3GPP TS 36.141 Release 8 durch eine vollständige und automatische Konfiguration des Instruments.

  • Der R&S®FSW Signal- und Spektrumanalysator bietet den hohen Dynamikbereich, der notwendig ist, um die EIN/AUS-Leistung Ihres Senders gemäß 3GPP TS 36.141 präzise zu messen.

  • Die Drive Test-Lösung von Rohde & Schwarz ermöglicht einen komfortablen Datenexport zur Visualisierung Ihrer Funknetz-Performance in Google Earth.

  • In Verbindung mit dem tragbaren Spektrumanalysator R&S®FSH ermöglicht das digitale Schnittstellenmodul R&S®EX-IQ-Box eine erhebliche Vereinfachung der RRH-Installation und -Inspektion bei verteilten Netzwerkarchitekturen.

  • Signalgeneratoren und Analysatoren von Rohde & Schwarz sind die ideale Lösung zum Testen Ihrer RRH nicht nur an der HF-, sondern – durch Verwendung der R&S®EX-IQ-Box – auch über die digitale I/Q-Schnittstelle.

  • Zuverlässige Tests von HARQ-Feedback und UL-Timing-Adjustment in LTE eNBs mit dem R&S®SMW200A vereinfachen eNB-Performance-Tests und kommen ohne Test-Endgeräte aus

Weitere Informationen zu LTE/LTE-Advanced

Vielen Dank!

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!

Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.

Ihr Rohde & Schwarz -Team

Kontaktformular

Geben Sie bitte Ihre Anfrage ein.

Teilen Sie uns bitte mit, wie wir Sie ansprechen sollen.
Kontaktdaten

Geben Sie bitte Ihren Vornamen ein.

Geben Sie bitte eine gültige E-Mailadresse ein.

Geben Sie bitte Ihren Firmennamen ein.

Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein.

Geben Sie bitte Ihren Namen ein.

Geben Sie bitte Ihre Telefonnummer ein.

Wählen Sie bitte Ihr Land aus.

Geben Sie bitte Ihre Stadt ein.

Geben Sie bitte Ihren Straßennamen ein.

Geben Sie bitte Ihre Nummer ein.

(z.B. zweiter Stock, Rückgebäude)

Wenn ich keine weiteren Informationen per E-Mail, Brief oder Telefon erhalten will, kann ich die Nutzung meiner Daten zu Werbungszwecken beenden, indem ich eine Nachricht an campaigns@rohde-schwarz.com sende, die meine E-Mail-Adresse und Telefonnummer enthält.

Die Verarbeitung aller persönlichen Daten erfolgt immer in Übereinstimmung mit der Rohde & Schwarz-Datenschutzerklärung.

Security Response-Code
show captcha

Die Eingabe war nicht korrekt.
Do not enter data in this field
*Pflichtfeld
Vielen Dank!

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!

Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.

Ihr Rohde & Schwarz -Team

Informationen anfordern
Thema: LTE/LTE-Advanced

Geben Sie bitte Ihre Anfrage ein.
Kontaktdaten

Teilen Sie uns bitte mit, wie wir Sie ansprechen sollen.

Geben Sie bitte Ihren Vornamen ein.

Geben Sie bitte eine gültige E-Mailadresse ein.

Geben Sie bitte Ihren Firmennamen ein.

Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein.

Geben Sie bitte Ihren Namen ein.

Geben Sie bitte Ihre Telefonnummer ein.

Wählen Sie bitte Ihr Land aus.

Geben Sie bitte Ihre Stadt ein.

Geben Sie bitte Ihren Straßennamen ein.

Geben Sie bitte Ihre Nummer ein.

(z.B. zweiter Stock, Rückgebäude)
Zusätzliche Informationen


Security Response-Code
show captcha

Die Eingabe war nicht korrekt.
*Pflichtfeld
Vielen Dank!

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!

Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.

Ihr Rohde & Schwarz -Team

Feedback
Teilen Sie uns Ihre Meinung mit
Teilen Sie uns bitte das entsprechende Thema mit.

Geben Sie bitte Ihre Anfrage ein.
Kontaktdaten

Geben Sie bitte Ihren Vornamen ein.

Geben Sie bitte eine gültige E-Mailadresse ein.

Geben Sie bitte Ihren Namen ein.
Security Response-Code
show captcha

Die Eingabe war nicht korrekt.
Do not enter data in this field
*Pflichtfeld
International Website