Dokumente & Artikel suchen

Die Dokumente & Artikel von Rohde & Schwarz bieten vielfältiges Informationsmaterial.

Ergebnisse 1 - 10 von 67 für SME
  • Signal Generators SME03A and SMIQ03A

    represented as a single bar in the diagram). Results confirm the leading position of Signal Generators SME and SMIQ from Rohde & Schwarz [1; 2] with respect to short setting times, which is essentially due to the fast synthesis of these units. Development of a new microprocessor module with a modern 32-bit RISC pro-cessor, integrated in the new SME03A and SMIQ03A models, has meant a further

  • R&S®SME Signal Generator - Betriebshandbuch

    Beschreibt alle Gerätefunktionen und Fernsteuerbefehle sowie Programmierbeispiele, Wartung und Leistungstest.

  • Frequenzsprünge für GSM-Basisstationstests mit Signalgeneratoren SME

    Während Mobiltelefone ca. 3 Zeitschlitze für die Umschaltung von der Übertragung zum Empfang benötigen dürfen, müssen Basisstationen in der Lage sein, im Frequenzsprungmodus in jedem Zeitschlitz bei einer neuen Frequenz zu übertragen und zu empfangen. Dieses Verhalten muss natürlich getestet werden, und es müssen Messungen für den Transmitter und den Receiver der Basisstation durchgeführt werden. Da es keinen Signalgenerator gibt, der in der Lage ist, von einem Zeitschlitz mit GSM-Modulation zum nächsten auf einer anderen Frequenz einzuschwingen, wurde eine Lösung für dieses Problem gefunden, indem zwei Signalgeneratoren SME so verknüpft werden, dass sie alternativ Signale in unterschiedlichen Frequenzen bereitstellen.

  • ReFLEX25 and FLEX roaming in Signal Generator SME

    ReFLEX25 and FLEX roaming in Signal Generator SMETogether with FLEX protocol option (SME-B41) Signal Generator SME was in the past already able to generate standardized messages of the FLEX radiopaging service and to simulate a FLEX base station which can be used as a general test signal source in the development and production of pagers.Together with FLEX protocol option (SME-B41) Signal

  • Simulation des BCCH-Kanals der GSM/PCN-Basisstation mit dem Signalgenerator SME

    Bei der Planung digitaler zellularer Mobilfunknetze sind Ausbreitungsmessungen unverzichtbar. Um die optimalen Standorte für die Basisstationen zu finden, wird ein mobiles Testsendersystem verwendet, das die Basisstation von mehreren möglichen Standorten aus simuliert. Das Testempfängersystem wird in einem Fahrzeug untergebracht, für das entlang einer Teststrecke Messungen durchgeführt werden. Die gemessenen Parameter, wie beispielsweise Pegel, Bitfehlerrate oder Kanal-Impuls-Antwort, bieten Informationen über die Abdeckung innerhalb der Zelle. Das wichtigste Ziel ist es, Störungen zu minimieren, die durch eine Ausbreitung über mehrere Pfade im Empfangsbereich entstehen. Der von Rohde & Schwarz angebotene SME ist ein Universal-Testgenerator, der als Kern eines Testsendersystems verwendet werden kann. Der SME erzeugt die GMSK-modulierten Signale, die für die GSM-Ausbreitungsmessungen in Übereinstimmung mit den zugehörigen Standards erforderlich sind. Dank seines geringen Gewichts von 17 kg kann er auch an entfernte Standorte mitgenommen werden. Der SME ist mit der neuen optionalen DM-Speichererweiterung (SME-B12, nachfolgend als XMEM bezeichnet) ausgestattet, sodass er Datensequenzen von bis zu 8 Mbit speichern kann, die lang genug für Empfängermessungen mit den mobilen Teststationen sind. Ein geeignetes Testempfängersystem ist beispielsweise eine mobile Teststation für die Messung von Pegel und Bitfehlerrate, und der Impulse Response Analyzer PCS von Rohde & Schwarz für die Messung der Kanal-Impuls-Antwort. Die vorliegende Application Note beschreibt, wie der XMEM mit geeigneten Daten (Testsequenz) vom GSM Radiocommunication Test Set CRTP von Rohde & Schwarz geladen werden kann, und wie der SME für die GMSK-Modulation dieser Daten angepasst werden muss. Zunächst wird jedoch ergänzend zum Benutzerhandbuch ein Überblick über alle Funktionen des XMEM und ihre Verwendung gezeigt. Zum Abschluss wird erklärt, wie die XMEM-Daten zwischen PC und SME über die IEEE-488- oder RS-232-Schnittstelle übertragen werden können.

  • R&S®SME mit Option DM Codierer Hinweise zur Benutzung des Datengenerators

    Ein programmierbarer Datengenerator wie etwa die Kombination von SME mit der Option SME-B11 ist eine Neuheit bei Signalgeneratoren. Um es für den Anwender leicht zu machen, mit der Option vertraut zu werden und einen sicheren Betrieb zu garantieren, werden nachstehend mögliche Anwendungen beschrieben. Der Datengenerator wird dazu benutzt, Binärdaten sowie Steuersignale für die Pegelumschaltung zu erzeugen, wenn digital modulierte Signale verwendet werden. Für den Anfang möchten wir kurz die verschiedenen Einstellungen behandeln, die für die digitale Modulation zur Verfügung stehen. Für das Beispiel GSM wird als nächstes die Programmierung von Datenlisten beschrieben. Die Beschreibung für GSM kann leicht auf andere digitale Netze angewendet werden. Als nächstes werden die Erzeugung von Pegel-Bursts und die Erweiterung des Speichers des Datengenerators mit der Option SME-B12 beschrieben. Der letzte Abschnitt behandelt spezielle Themen, wie z.B. FSK unter Verwendung von Datenraten unter 400 Bit/s und Pulsamplitudenmodulation. Grundkenntnisse über digitale Modulation und TDMA reichen aus, um die Thematik zu verstehen.

  • Synchronisation zwischen SME/IQ und FSE-B7/ FSIQ in QPSK-Modulation

    Synchronisation zwischen SME/IQ und FSE-B7/ FSIQ in QPSK-ModulationFrageManchmal funktioniert die Synchronisation zwischen SME/IQ und FSE-B7/FSIQ in der QPSK-Modulation nicht.AntwortEine mögliche Ursache für die Fehlermeldung SYNC NOT FOUND auf dem FSE/FSIQ-Bildschirm im Vektordemodulationsmodus ist, dass das QPSK-Mapping im Generator (SMIQ oder SME) und im Analysator (FSE+FSE-B7 oder FSIQ)

  • Generierung von Testsignalen für IS-136 (NADC) mit dem Signalgenerator SME

    Kommunikationssysteme gemäß IS-136 (NADC) verwenden TDMA (Time Division Multiplex Access) für die Kommunikation zwischen Basisstation und Mobilstationen. Es stehen 6 Zeitschlitze zur Verfügung. Abhängig von der Datenmenge, die übertragen werden muss, verwendet das System Kanäle mit voller Rate oder mit halber Rate. Ein Kanal mit voller Rate bedeutet, dass der Zugriff auf das Mobilgerät in jedem 3. Zeitschlitz erfolgt (z. B. Zeitschlitz 1 und 3, Zeitschlitz 2 und 4 oder Zeitschlitz 3 und 6). Bei Kanälen mit halber Rate erfolgt der Zugriff auf das Mobilgerät in jedem 6. Zeitschlitz. Kanäle mit voller und halber Rate können bei Bedarf gemischt werden. Die Basisstationen übertragen stetig mit ihrer Frequenz. Abhängig von der verwendeten Kombination der Kanäle mit voller und halber Rate verwendet die Basisstation eine andere Abfolge von Synchronisierungsworten. Die mobilen Stationen verwenden die aufgesplittete Übertragung mit einem der Synchronisierungsworte S1 bis S6, wie im Standard definiert. Der Signalgenerator SME ist hervorragend geeignet, um diese Signale zu generieren, um entweder Basisstation-Empfänger oder Mobiltelefon-Empfänger zu testen. Zusammen mit den mit dieser Application Note bereitgestellten Modulationsdaten dient der SME als Signalquelle für verschiedene Test- und Messanwendungen innerhalb des gesamten Frequenzbereichs von IS-136 (NADC).

  • R&S®SMA100B RF and Microwave Signal Generator - Product Brochure

    The R&S®SMA100B RF and microwave signal generator delivers maximum performance without compromise. It provides purest output signals while maintaining the highest output power level, far outpacing the competition. As the world's leading signal generator, it can handle the most demanding component, module and system T&M tasks in the RF semiconductor, wireless communications and aerospace and defense industries.

  • ALC für die Ausbreitung und EMV-Messungen

    – nicht verfügbar –

Ergebnisse 1 - 10 von 67
Zurück  1  2  3  4  5  6  7  Weiter
Vielen Dank!

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!

Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.

Ihr Rohde & Schwarz -Team

Download

Geben Sie bitte Ihren Vornamen ein.

Geben Sie bitte eine gültige E-Mailadresse ein.

Geben Sie bitte Ihren Namen ein.

Geben Sie bitte Ihren Firmennamen ein.

Wählen Sie bitte Ihr Land aus.

Marketing-Einverständniserklärung
Geben Sie bitte die im Bild dargestellten Zeichen ein
show captcha

Die Eingabe war nicht korrekt.
International Website