Press releases

München17.10.2023

Rohde & Schwarz verstärkt Geschäftsführung

Seit 1. Oktober 2023 ergänzt Andreas Pauly, bisher Leiter der Division Messtechnik, als Chief Technology Officer (CTO) die Geschäftsführung von Rohde & Schwarz . Mit nunmehr drei Mitgliedern ist die Spitze des Technologiekonzerns gut aufgestellt, um das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs zu führen. Die Leitung der Division Messtechnik hat Christina Geßner übernommen. Sie wird damit auch Mitglied der Geschäftsleitung von Rohde & Schwarz .

Andreas Pauly
Andreas Pauly wurde als Chief Technology Officer in die Geschäftsführung von Rohde & Schwarz berufen

Ausgerichtet auf die Zukunftsthemen Vernetzung und Sicherheit und gut positioniert in seinen Märkten, wächst Rohde & Schwarz seit mehreren Jahren in Folge. Mit der Berufung eines dritten Geschäftsführers zu diesem Zeitpunkt stellt der Technologiekonzern die Weichen für den nächsten Entwicklungsschritt.

Mit Andreas Pauly verstärkt Rohde & Schwarz seine Konzernspitze aus den eigenen Reihen. Der 53-Jährige trat 1996 in die Division Messtechnik ein. 2003 qualifizierte er sich für seine erste Führungsposition, 2015 wurde er zum Leiter des Fachgebiets Signalgeneratoren, Audioanalysatoren und Leistungsmesser ernannt. Zwei Jahre später übernahm er die Leitung der Division, die er weiter auf Erfolgskurs hielt. Er stellte sie zudem robuster gegen Marktschwankungen auf, in dem er konsequent auf ein diversifiziertes Produktportfolio sowie Investitionen in Zukunftstechnologie setzte.

Fokus auf Innovation und Projektgeschäft

Pauly wird sich als CTO auf Forschungs- und Entwicklungsthemen konzentrieren und einen Fokus auf der Messtechnik behalten. Peter Riedel, seit 2014 in der Geschäftsführung, bleibt Chief Operating Officer (COO). Er wird sich unter anderem stärker um das wachsende Projektgeschäft kümmern. Der geschäftsführende Gesellschafter Christian Leicher hat nach wie vor den Vorsitz der Geschäftsführung (CEO) inne.

Für Rohde & Schwarz ist die Etablierung eines CTOs der logische nächste Schritt. Der Konzern steht seit seiner Gründung für Innovation und Technologiekompetenz. Um weiterhin seine Relevanz in seinen Märkten zu behaupten, investiert er jedes Jahr einen zweistelligen Prozentsatz des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Mit Blick auf das angestrebte Wachstum ist es darüber hinaus unerlässlich, dass die Geschäftsführung das Projektgeschäft noch stärker in den Fokus nimmt. Dafür schafft die Aufteilung der Verantwortlichkeiten auf drei Geschäftsführer die notwendige Kapazität.

Leicher und Riedel begrüßen die Entscheidung: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Andreas Pauly. Er hat in den letzten Jahren mit der Division Messtechnik maßgeblich zum Wachstum des Konzerns beigetragen. Wir sind überzeugt, dass wir Rohde & Schwarz gemeinsam in die nächste Größenordnung führen werden.“

Christina Geßner übernimmt Division Messtechnik

Die Nachfolge von Pauly in der Division Messtechnik hat Christina Geßner angetreten, die damit auch Mitglied der Geschäftsleitung von Rohde & Schwarz wurde. Zuletzt leitete sie das Fachgebiet Spektrum- und Netzwerkanalyse, EMV- und Antennentest.

Die 50-Jährige trat 2004 als Technologiemanagerin bei Rohde & Schwarz ein. 2011 wechselte sie als Leiterin Produktmanagement in das Fachgebiet Spektrum- und Netzwerkanalyse. In den folgenden Jahren füllte sie dort verschiedene Führungsfunktionen aus, bis sie 2018 zur Leiterin des gesamten Fachgebiets ernannt wurde. Mit ihr setzt Rohde & Schwarz ebenfalls auf eine langjährige Mitarbeiterin und erfahrene Führungskraft.

Pauly ist von seiner Nachfolgerin überzeugt: „Christina Geßner handelt unternehmerisch, treibt Innovationen voran und stellt die Bedarfe der Kunden in den Mittelpunkt. Das hat sie in verschiedenen Führungsfunktionen und insbesondere als Fachgebietsleiterin unter Beweis gestellt. Das sind genau die richtigen Voraussetzungen, um die Division Messtechnik auf das nächste Level zu heben.“

Geßner nimmt die Herausforderung gerne an: „Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen. Die Division Messtechnik mit ihren hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern trägt seit Jahren essenziell zum Erfolg des Unternehmens bei. In meiner neuen Rolle will ich diesen Weg fortführen und erreichen, dass unsere Kunden auch in Zukunft gern auf Messtechniklösungen von Rohde & Schwarz setzen.“

Ansprechpartner für Presse und Medien

Katrin Wehle
Teamkoordinatorin Corporate Communications
press@rohde-schwarz.com

Name
Typ
Version
Datum
Andreas Pauly
Typ
Press pictures
Version
6
Datum
17.10.2023
Christina Gessner
Typ
Press pictures
Version
4
Datum
17.10.2023

Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz steht in seinen drei Divisionen Test & Measurement, Technology Systems und Networks & Cybersecurity für eine sichere und vernetzte Welt. Seit 90 Jahren verschiebt der global agierende Technologiekonzern bei der Entwicklung von Spitzentechnologie die Grenzen des technisch Machbaren. Seine führenden Produkte und Lösungen befähigen Kunden aus Wirtschaft, Behörden und hoheitlichem Umfeld zur Gestaltung ihrer technologischen und digitalen Souveränität. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in München handelt unabhängig, langfristig und nachhaltig. Im Geschäftsjahr 2022/2023 (Juli bis Juni) erwirtschaftete Rohde & Schwarz einen Umsatz von 2,78 Milliarden Euro. Zum 30. Juni 2023 betrug die weltweite Zahl der Mitarbeitenden rund 13.800.

R&S® ist eingetragenes Warenzeichen der Firma Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG.


Request information

Do you have questions or need additional information? Simply fill out this form and we will get right back to you.

Marketing-Einverständniserklärung

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet. Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.
An error is occurred, please try it again later.