Erzeugung von Störungen bei Radaren für die Automobilindustrie
Erzeugung von Störungen bei Radaren für die Automobilindustrie

Erzeugung von Störungen bei Radaren für die Automobilindustrie

Störstrahlungen von Hochfrequenzsignalen

Durch die weite Verbreitung von Radarsensoren in Fahrzeugen wird das Auftreten von Interferenzen und Störungen bei Automobilen durch andere Radare im selben Frequenzband immer wahrscheinlicher. Da die Störungen nur sporadisch auftreten und abhängig vom Sendesignal sind, ist es von Vorteil, Gegenmaßnahmen bereits im Labor zu testen.

Mit unseren Lösungen können Sie Automotive-Radare vor Störungen schützen. Die Performance jeglicher eventuell eingeleiteter Gegenmaßnahmen lässt sich im Labor effizient testen, indem Radar-Norm-Interferer in den 24-GHz-, 77-GHz- und 79-GHz-Frequenzbereichen generiert werden. Das breite Portfolio an Signalgeneratoren hält für jeden Anwendungsfall das passende Setup bereit.

Vorteile unserer Lösungen

  • Rasches und effizientes Testen von Gegenmaßnahmen im Fall von Radarstörungen im Labor
  • Unterstützt die In-Band-, Out-of-Band- und Remote-Band-Störer, die in der neuen europäischen Funkanlagen-Richtlinie (RED) definiert sind
  • Geringeres Risiko durch Verwendung von Produkten, die von Tier-1-Zulieferern und IC-Anbietern sowie von Kunden der Luftfahrt- und Verteidigungsbranche erprobt sind

Weitere detaillierte Informationen finden Sie in unserem Flyer „Präzisionslösungen höchster Qualität für den Bereich Automotive Radar“.

Verwandte Produkte

Wie geht es weiter?

Automotive-Radarlösungen

Informationen anfordern

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Vielen Dank!

Ihr Rohde & Schwarz-Team

Leider ist bei der Übermittlung der Daten ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Ihr Rohde & Schwarz-Team