Electronic Design and Test Days 2021

Electronic Design and Test Days 2021 – virtuell

13. bis 14. April 2021

Datum
Datum

13. bis 14. April 2021
Zeit: 09:00 - 17:00 MEZ

Land
Standort

Online

Electronic Design and Test Days 2021

Know-how vermitteln – qualitativ hochwertige Präsentationen, Technikwissen, Ressourcen und Anwendungsdemos – kostenlos

Verbringen Sie mit uns zwei volle Tage und gewinnen Sie einen tiefen Einblick in verschiedenste Themen zu digitalen Hochgeschwindigkeits-Designs und Leistungselektronik während der virtuellen Electronic Design and Test Days vom 13. bis 14. April 2021

Das virtuelle Stammhaus von Rohde & Schwarz dient als digitaler Veranstaltungsort, die Agenda umfasst Live-Keynote-Sessions von führenden Branchenexperten und Spezialisten von Rohde & Schwarz. Das Event behandelt eine breite Palette an aktuellen Themen, die fortlaufend über jeden einzelnen Tag in einem virtuellen Ausstellungs- und Lernbereich auf Abruf zur Verfügung stehen. Sie haben ebenfalls die Gelegenheit, mit unseren Experten in Kontakt zu treten und Fragen zu stellen.

Die Themenbereiche der Konferenz sind auf zwei Tage verteilt:

  • Digitale Hochgeschwindigkeits-Designs, 13. April
  • Leistungselektronik, 14. April

Täglich von 09:00 bis 17:00 MEZ.

Themen im Bereich digitaler Hochgeschwindigkeits-Designs:

  • Ein Blick in die SIPPI Toolbox – neue Werkzeuge und deren Bedeutung
  • High-Speed Digital – Erfolg bei Validierung, Fehlersuche und Konformität

Themen im Bereich Leistungselektronik:

  • Evaluierung und Tests von Komponenten
  • Schaltanalyse und Wandler-Design
  • Batterien & Batteriemanagementsysteme
  • EMI-Fehlersuche bei Leistungsbauelementen

Event-Organisation

Konferenz-Stream
Konferenz-Stream

Verfolgen Sie unseren Konferenz-Stream einschließlich Live-Q&A-Sessions mit unseren Referenten.

Lernbereich
Lernbereich

Umfassende Lernressourcen, die eine Fülle an Inhalten zu Themen aus den Bereichen Leistungselektronik und digitales Design, z. B. die SIPPI Toolbox, bieten. Auf Abruf, einfach auswählen und ansehen.

Treffen Sie die Experten
Treffen Sie die Experten

Sie wollen persönlich mit unseren Experten sprechen? Nutzen Sie einfach die Chat-Funktion, um uns zu kontaktieren.

Virtueller Stand von Rohde & Schwarz
Virtueller Stand von Rohde & Schwarz

Besuchen Sie uns und klicken Sie sich durch unsere Palette von Anwendungsdemos auf unserem virtuellen Stand.

Unsere Referenten – digitale Hochgeschwindigkeits-Designs

Jim Drewniak
Jim Drewniak

Jim Drewniak schloss seinen B.S., M.S., und Ph.D. in Elektrotechnik an der University of Illinois at Urbana-Champaign ab. Er war Curator’s Professor of Electrical and Computer Engineering am EMV-Labor der Fakultät für Elektrotechnik an der Missouri University of Science and Technology.

Nach 28 Jahren verließ er die Universität und gründete Clear Signal Solutions, ein Unternehmen, das Lösungen zur Messung und Charakterisierung für Anwendungen im Bereich Signal- und Leistungsintegrität bietet. Er ist Fellow of the IEEE und erhielt den Richard R. Stoddart Award, die höchste Auszeichnung der IEEE Electromagnetic Compatibility Society für technische Errungenschaften. Vor allem für die Industrie hält er Kurzlehrgänge über Signal- und Leistungsintegrität sowie EMI.

Robert Schillinger
Robert Schillinger

Robert Schillinger ist Prüffeldingenieur bei Würth Elektronik eiSos.

Mit 14 Jahren Berufserfahrung im Bereich Hardware-Design und mehr als sechsjähriger Tätigkeit als Prüffeldingenieur ist er seit 2014 für Kunden im Raum Südbayern zu Beratungs- und Schulungszwecken im Auftrag von Würth Elektronik unterwegs. Zu seinen Schwerpunkten zählen EMV, Netzgeräte und Kommunikationsschnittstellen.

Pascal Berten
Pascal Berten

Pascal verfügt über ausgiebiges Hintergrundwissen in Elektronik/IT und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Zertifizierungstests für High-Speed-Datenstandards. Dank seiner langjährigen Erfahrung konnte er alle Trends auf dem USB-Markt mitverfolgen. Seine Karriere begann 2001 mit USB 1.1. Im weiteren Verlauf konnte er die Evolution zu USB4 und die Auswirkungen auf Geschwindigkeit, Stromversorgung und zugehörige Tests beobachten. Die Abmessungen der Anschlüsse wurden immer kleiner und mündeten schließlich im Typ-C-Stecker.

Über all die Jahre hat Pascal über 1000 unterschiedliche Produkttypen getestet und war an der Erstellung von Testspezifikationen beteiligt. Mit seinem profundem Know-how in serieller Datenkommunikation und Ladetechniken wird Pascal häufig als Keynote Speaker zu Seminaren eingeladen, um sein Wissen mit Experten in ganz Europa zu teilen.

Hermann Ruckerbauer
Hermann Ruckerbauer

Hermann Ruckerbauer, Eigentümer von „EKH - EyeKnowHow“, besitzt mehr als zwanzig Jahre Erfahrung auf dem Gebiet von High-Speed-Messungen und -Simulationen, insbesondere an Schnittstellen im DRAM-Umfeld. EyeKnowHow bietet Dienstleistungen für die Industrie in Form von Beratung, Simulation, Messung und Schulung für alle Arten von seriellen Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen an. Aufgrund seiner Erfahrung im Umgang mit der Keysight-ADS-Simulationsumgebung ist Hermann Ruckerbauer „Keysight Certified Engineer“.

Nach Erlangen des Bachelor-Grads in Mikrosystemtechnik an der OTH Regensburg führte er Designanalysen und Anwendungstests an mehreren Speichergenerationen bei Siemens/Infineon durch. Als Inhaber einer Vielzahl von Patenten wurde er 2005 von Infineon in der Kategorie „Outstanding Single Patent“ für das Patent „Temperature Dependent Self Refresh“ in DDR-Speichermedien ausgezeichnet.

Unsere Referenten – Leistungselektronik

Kevin Hermanns
Kevin Hermanns

Kevin Hermanns ist Gründer und Geschäftsführer der PE-Systems GmbH. PE-Systems bietet Lösungen auf dem Gebiet der Designautomatisierung für Leistungselektronik einschließlich automatisierter Charakterisierung und Gerätemodellierung an. Bevor er als Unternehmer tätig wurde, begann er seine berufliche Karriere bei Siemens im Projektbüro für Großprojekte im Bereich der Bahnautomatisierung. Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Darmstadt im Fachbereich Leistungselektronik.

Er ist zudem aktiver Teilnehmer bei nationalen und internationalen Normungskomitees (z. B. IEC und CENELEC). Seit diesem Jahr ist Kevin Vorsitzender des Fachausschusses für Designmethodiken der neu geschaffenen IEEE Power Electronics Society. Sein Fokus liegt insbesondere auf der Interaktion zwischen Designwerkzeugen und Messtechnik.

Dr. Chris Dries
Dr. Chris Dries

Dr. Chris Dries betreute die Übernahme von UnitedSiC im Jahr 2009 und ist seitdem Geschäftsführer. Neben dieser Position ist Chris Mitglied der Geschäftsleitung und als Investor im Unternehmen tätig. Seit Abschluss seiner Promotion agiert Chris als begeisterter Unternehmer.

Er half beim Aufbau und Verkauf von Sensors Unlimited an die Finisar Corporation und war am Rückkauf des Geschäfts und dem darauffolgenden Verkauf an die Goodrich Corporation, wo er als VP der Forschung und Entwicklung im Geschäftsbereich Bildgebung tätig war, im Jahr 2005 beteiligt. Chris erlangte seinen Bachelor an der Duke University und seinen Ph.D. an der Princeton University, beides im Fachgebiet Elektrotechnik.

Wolfgang Horrig
Wolfgang Horrig

Wolfgang Horrig ist Global Sales Manager bei EA Elektro-Automatik in Viersen, einem Weltmarktführer bei DC-Netzgeräten und elektronischen Lasten mit Hauptsitz in Deutschland, Niederlassungen in China und den USA und mehreren Verbindungsbüros im Ausland.

Wolfgang war praktisch sein ganzes Berufsleben auf dem Gebiet der Stromversorgung/Stromwandlung tätig und hat den gesamten Übergang von linear- und thyristorgesteuerter Technik mit 50 Hz über die Sekundärschalttechnik hin zur Hochfrequenzschalttechnik (SiC-MOSFET) und Digitalisierung miterlebt. Wolfgang verfügt über große Erfahrung bei verschiedensten industriellen Anwendungen wie Automotive, erneuerbare Energien, Komponenten- und Gerätetests, Systemintegration, Avionik, Marine und mehr. Er besitzt einen akademischen Grad in Betriebswirtschaft.

Cam Pham
Cam Pham

Cam Pham ist ein leidenschaftlicher Leistungselektronik-Ingenieur, kam im Jahr 2015 als Prüffeldingenieur im Bereich Industrial Power zu Cree und führt jetzt das globale Automotive-FAE-Team von Cree – Wolfspeed Power. Er hat folgende Abschlüsse inne: Elektroniker, B.Sc. als Elektronikingenieur und M.Sc. in Leistungselektronik und Antriebstechnik.

Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung und praxisorientierter Denkweise ist er darauf erpicht, Kunden bei technischen Herausforderungen zu helfen. EMI/EMV ist nur einer der vielen Themenschwerpunkte.

Verwandte Lösungen
Digital design test

More information

Power electronics

More information

Electronic design webinars

More information

High-speed digital interface testing

More information