Countering drones

Drohnenabwehr

Wenn Drohnen missbraucht werden

Drohnen sind längst allgegenwärtig. Filmemachern liefern sie spektakuläre Bilder, entlegenen Regionen dringende Arzneimittel. Falsch eingesetzt verursachen die Multicopter allerdings Millionenschäden. Mehr denn je gefragt sind deshalb hocheffiziente und verlässliche Drohnenabwehr-Systeme wie R&S®ARDRONIS.

“Schrecksekunde in 1 700 Metern Höhe: Eine Drohne ist einem Passagierflugzeug beim Anflug auf den Münchner Flughafen gefährlich nahe gekommen. In nur etwa zehn Meter Entfernung bemerkte der Pilot des mit mehr als 110 Menschen besetzten Flugzeugs am Donnerstagabend plötzlich das Fluggerät, wie die Polizei mitteilte” - Meldungen wie diese häufen sich so rasant, wie die Zahl der verkauften Drohnen steigt.

Das Trend-Fluggerät kostet ein paar Hundert Euro im Online-Handel oder in Elektromärkten und Spielwarenläden – und ist binnen weniger Jahre in den Rang einer weltweiten, ernsthaften Gefahrenquelle aufgestiegen. Auch ohne Kollision kann eine Drohne den Flugverkehr empfindlich stören: Im vergangenen Jahr musste der Flughafen Gatwick kurz vor Weihnachten wegen Drohnen-Alarm eineinhalb Tage gesperrt werden, alle rund 1 000 Flüge wurden gestrichen. Auch am Flughafen Frankfurt ging Anfang Mai nichts mehr - wieder einmal. Die Deutsche Flugsicherung registrierte im vergangenen Jahr 158 Behinderungen des regulären Luftverkehrs an deutschen Flughäfen durch Drohnen, rund 80 Prozent mehr als im Jahr davor. Bei der Federal Aviation Administration (FAA) gehen allein für den Luftraum der USA mehr als 100 Meldungen über Drohnenvorfälle im Monat ein.

Die Deutsche Flugsicherung registrierte 2018 158 Behinderungen des regulären Luftverkehrs an deutschen Flughäfen durch Drohnen.
Die Deutsche Flugsicherung registrierte 2018 158 Behinderungen des regulären Luftverkehrs an deutschen Flughäfen durch Drohnen.

Zentrale Polizeibehörde vertraut R&S®ARDRONIS

Die kommerzielle Nutzung der “Unmanned Aerial Systems” (UAS) ist nur in engen Grenzen erlaubt, doch unbedarfte Hobbyfilmer, Schaulustige, Industriespione und andere elektronikaffine Kriminelle schert das nicht. So wurden wegen herumsirrender Quadrocopter schon Hubschrauberflüge der Bergrettung abgebrochen, wurde das neueste Modell eines Autoherstellers beim geheimen Schaufahren für einen Werbespot gefilmt, lieferten robustere Flugobjekte, Marke Eigenbau, Drogen und Waffen ins Gefängnis oder wurden selbst zur ferngesteuerten Waffe.

Mit der Gefahr wächst auch die Nachfrage nach Anti-Drohnen-Systemen wie R&S®ARDRONIS. Das System hat sich seit seinem ersten Einsatz während des G7-Gipfels 2015 auf Schloss Elmau bereits mehrfach bei Staatsbesuchen und politischen Summits bewährt. Auch für den Schutz von internationalen Flugshows wie der ILA in Berlin wurde es bereits eingesetzt.

Götz Mayser, Director of C-UAV Detection and Counter Solutions

"Die ISM-Bänder sind voll von Signalen. Darin das eine entscheidende zu finden – das ist die wahre Herausforderung."

Götz Mayser, Director of C-UAV Detection and Counter Solutions

Drohnenabwehr mit chirurgischer Präzision

Götz Mayser, Director of C-UAV Detection and Counter Solutions bei Rohde & Schwarz, erklärt das markanteste Merkmal, das R&S®ARDRONIS von anderen Systemen unterscheidet: Konkurrierende Jammer am Markt mögen die Funkverbindung zwischen Sender und Empfänger unterbrechen können und so das Eindringen des Flugobjekts in eine No-Fly-Zone verhindern – um den Preis, dass sie den gesamten Funkverkehr lahmlegen. „Die ISM-Bänder sind voll von Signalen”, erklärt Mayser, „darin das eine entscheidende zu finden – das ist die wahre Herausforderung”. R&S hat diese Herausforderung deshalb so schnell gemeistert, “weil wir schon seit Jahrzehnten Signalanalyse betreiben”.

Mit der Gefahr wächst auch die Nachfrage nach Anti-Drohnen-Systemen wie R&S®ARDRONIS.
Mit der Gefahr wächst auch die Nachfrage nach Anti-Drohnen-Systemen wie R&S®ARDRONIS.

Für jeden Einsatzfall die passende Variante

Die schlankeste der vier Varianten von R&S®ARDRONIS meldet, wenn eine Fernbedienung eingeschaltet wird und klassifiziert den Gerätetyp. Das Sensorik-System fängt den Uplink ab, kann also den Drohnenpiloten aufspüren, wenn sein Fluggerät noch am Boden ist. Der Autohersteller könnte bei seiner nächsten Show-Fahrt schnell reagieren und den Dreh unterbrechen.

Die zweite Variante peilt zusätzlich die Richtung zur Drohne. Zur präzisen Ortsbestimmung von Drohne und Pilot braucht es zwei Peilantennen für eine Kreuzpeilung. Den Drohnenpiloten schnell aufzuspüren, kann lange, kostspielige Ausfallzeiten wie am Londoner Flughafen verhindern.

Die dritte Stufe ist das Disruption Package, ausgestattet mit einem Störsender als Effektor. Der unterbricht das Steuersignal durch exakt auf die abzufangende Drohne zugeschnittene Störpulse, ohne benachbarte Signale anderer Funkdienste zu beeinträchtigen. Das Steuersignal springt zwar ständig innerhalb des dafür zugelassenen Funkbandes (frequency hopping), um die Robustheit gegen Störungen zu erhöhen, doch R&S®ARDRONIS kann diesen Sprüngen mühelos folgen und sich darauf einstellen.

Die komplexeste Version des R&S®ARDRONIS, das Protection Package, integriert alle Funktionen.

Effectively_countering_drones_with_ARDRONIS-preview.jpg
So funktioniert Drohnenabwehr mit R&S ARDRONIS.

Zuverlässigkeit zählt

Der Aufwand ist sein Geld nur wert, wenn alle Komponenten zuverlässig funktionieren, und das bedeutet: Detektion mit sehr hoher Trefferquote, rechtzeitige Warnung, genaue Ortung, kaum Fehlalarme. „Wir sind vielleicht nicht die Günstigsten“, sagt Mayser, „aber die Besten.” Könnte ein Staatsorgan sonst auf R&S®ARDRONIS setzen? Zur Offenheit gehört für Mayser auch, potentiellen Kunden keine falschen Versprechungen zu machen: R&S®ARDRONIS, stellt er klar, funktioniert bei funkgesteuerten Drohnen. GPS-gesteuerte oder autonome Drohnen erfordern andere Systeme. GUARDION erfüllt diese Bedingungen. Es erweitert die R&S®ARDRONIS-Optionen, enthält zusätzliche Komponenten wie Radar oder Akkustiksensoren und zusätzliche Effektoren.

Drohnenpiloten und -bastler sind sich einig: Das Zeitalter der Drohnen hat gerade erst begonnen.
Drohnenpiloten und -bastler sind sich einig: Das Zeitalter der Drohnen hat gerade erst begonnen.

EU vereinheitlicht Regeln für Drohnenabwehr

Die wachsenden Gefahren erhöhen den Druck auf Entwickler wie Politik. Das Bundesinnenministerium in Deutschland hat mittlerweile die Zuständigkeiten geklärt: Die Drohnen-Detektion obliegt der Flugsicherung, Gegenmaßnahmen der Bundespolizei. Die EU-Kommission wiederum hat einheitliche Regeln zu Sicherheit und Wettbewerb der Hersteller erarbeitet. 2020 sollen sie in Kraft treten. Dann muss sich jeder Besitzer einer Drohne bei seiner zuständigen nationalen Behörde registrieren, werden einheitliche Regeln für alle Drohnen der Gewichtsklasse unter 25 Kilogramm gelten. Dazu gehört, dass auch die vielen kommerziellen Drohnen registriert und elektronisch identifizierbar sein müssen, nicht höher als 120 Meter fliegen können und nur auf Sicht gesteuert werden. Man muss kein Hellseher sein, um zu wissen: Die Bastler werden die neuen Regeln sportlich nehmen.

Drohnenabwehr

Drohnenabwehr mit Rohde & Schwarz

Weitere Fokusthemen
Rohde & Schwarz ebnet den Weg zur intelligenten Stadt

Smart Cities denken mit. Das bringt mehr Lebensqualität und Sicherheit. Rohde & Schwarz sorgt mit seiner Technik dafür, dass diese Vision bald real werden kann.

Mehr Informationen

Fliegen mit Rohde & Schwarz? Aber sicher!

Das Gefährlichste an einem Flug ist die Fahrt zum Flughafen. So heißt es oft. Für das sicherste Verkehrsmittel der Welt greifen im globalen Luftverkehr die zugrundeliegenden Verfahren und Technologien perfekt ineinander. Lösungen von Rohde & Schwarz setzen dabei Maßstäbe.

Mehr Informationen

Rohde & Schwarz zur See. Auf der richtigen Wellenlänge

Für die Versorgung der Bevölkerung sind freie, sichere Seehandelswege unverzichtbar. Ihr Schutz zählt zu den zentralen Aufgaben von Marinen weltweit. Mit an Bord: Kommunikations- und Aufklärungslösungen von Rohde & Schwarz.

Mehr Informationen

Internet der Tiere vor dem Start

ICARUS, das ambitionierte Projekt zur großräumigen Tierbeobachtung mithilfe der Internationalen Raumstation ISS, steht vor dem Start.

Mehr Informationen

Informationen anfordern

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Marketing-Einverständniserklärung

Ich möchte Informationen von Rohde & Schwarz erhalten per

Was bedeutet das im Einzelnen?

Ich bin damit einverstanden, dass die ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG und die im Impressum dieser Website genannte, ROHDE & SCHWARZ zugehörige Gesellschaft oder Niederlassung, mich über den gewählten Kommunikationskanal (E-Mail oder Post) zu Marketing- und Werbezwecken kontaktiert (z.B. zur Übersendung von Informationen über Sonderangebote und Rabattaktionen), die in Zusammenhang mit Produkten und Lösungen aus den Bereichen Messtechnik, sichere Kommunikation, Monitoring and Network Testing, Rundfunk- und Medientechnik sowie Cybersicherheit stehen, aber nicht auf diese beschränkt sind.

Ihre Rechte

Diese Einverständniserklärung kann jederzeit durch Senden einer E-Mail, in deren Betreffzeile "Unsubscribe" steht, an news@rohde-schwarz.com, widerrufen werden. Darüber hinaus enthält jede von uns versandte E-Mail einen Link, durch den das Abbestellen zukünftiger Werbung per E-Mail möglich ist. Weitere Einzelheiten zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zum Widerrufsverfahren finden sich in unserer Datenschutzerklärung..

Vielen Dank!

Ihr Rohde & Schwarz-Team

Leider ist bei der Übermittlung der Daten ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.