Radar / EW testing

Erzeugung von Radarsignalen in einer Hardware-in-the-Loop-Umgebung (HIL)

Die Entwicklung von modernen EK-Systemen ist ein komplexer und kostspieliger Prozess, bei dem sämtliche Anforderungen während aller Phasen der Entwicklung gründlich getestet werden müssen. Um die Kosten im Rahmen zu halten, sind Tests auf Systemebene im Labor ein Schlüsselfaktor, die weitere Vorteile mit sich bringen: Testfälle lassen sich unter exakt denselben Bedingungen so oft wie nötig reproduzieren. Tests auf Systemebene im Labor werden oftmals in einer Hardware-in-the-Loop-Umgebung (HIL) durchgeführt.

Diese Application Note liefert Einblicke in die Erzeugung von Radarsignalen für Hardware-in-the-Loop-Tests mit dem R&S®SMW200A. Sie erhalten eine Einführung in HIL-Tests und den Echtzeitbetrieb des R&S®SMW200A. Es werden die Hardware- und Softwareschnittstelle, das PDW-Format sowie die Synchronisations- und Timing-Mechanismen beschrieben. Zusätzlich werden zahlreiche Beispielszenarien und detaillierte Informationen über Zwischenberechnungen bereitgestellt. Die Application Note liefert auch Informationen über die Systemanforderungen für fortgeschrittenes PDW-Streaming mit mehreren Sendern auf mehreren parallelen Streams.

Name
Typ
Version
Datum
Größe
1GP124_HIL_Testing_with_Radar_Signals
Typ
Application Note
Version
0E
Datum
22.01.2021
Größe
3 MB
1GP124_HIL_Testing_with_Radar_Signals

Example Python scripts to generate PDWs for scenarios described in the application note.

Typ
Application Note File
Version
1E
Datum
04.02.2021
Größe
11 kB
Verwandte Lösungen