FAQs from Rohde & Schwarz

Fernsteuerung über Telnet

Frage

Ich möchte den Signalgenerator über LAN und Telnet fernsteuern. Wie mache ich das?

Antwort

Für einen ordnungsgemäßen Betrieb des SMA100A in einer Telnet-Verbindung muss der Raw-TCP/IP-Schnittstellenbefehl folgende Syntax haben: telnet <IP-Adresse> <Portnummer>

Die Portnummer sollte "5025" sein. telnet <IP-Adresse> 5025

Fernsteuerung ist über "Raw Ethernet" möglich. VISA ist auf dem Computer nicht erforderlich.

Das Gerät ist auch mit einer Schnittstelle zur Fernsteuerung ausgestattet:
- LAN-Schnittstelle: Die Netzkarte nutzt 100 MHz Ethernet IEEE 802.3u.

Für die Fernsteuerung verwendet das Gerät ein einfaches Telnet-Protokoll (Port 5025). Anders als mit VXI-11 ist aufseiten des Fernsteuerrechners keine VISA-Installation nötig.

Dieses Protokoll wird manchmal auch als "Socketkommunikation" oder "Raw-Ethernet-Modus" bezeichnet. Zur manuellen Steuerung des Geräts benötigen Sie nur ein Telnet-Programm (das Bestandteil jedes Betriebssystems ist).

Beispiel für Kommunikation mit einem Gerät mit der Adresse "10.111.10.208":

Angehängte Screenshots anzeigen

Remote Control via Telnet
Remote Control via Telnet
Remote Control via Telnet

Um ein Programm zu schreiben, muss nur eine Socketkommunikation aufgebaut werden. Das folgende Programmbeispiel zeigt eine einfache TcpClient-Klasse und deren Verwendung:

Name
Typ
Version
Datum
Größe
EthernetRawCommand.ccp
Typ
FAQ
Version
Datum
21.11.2012
Größe
2 kB
TopClient.ccp
Typ
FAQ
Version
Datum
21.11.2012
Größe
3 kB
TopClient.h
Typ
FAQ
Version
Datum
21.11.2012
Größe
1 kB