DVB-S2X

Der Standard DVB-S2 (EN 302307) definiert das Modulations- und Kanalkodierungssystem für das Satellitenfernsehen der zweiten Generation, um von den Fortschritten seit der Veröffentlichung des DVB-S-Standards zu profitieren. DVB-S2 ist ein äußerst flexibler Standard, der ein breites Spektrum an Satellitenanwendungen abdeckt.

Das ursprüngliche DVB-S2 wurde durch Teil 2 ergänzt, der die zusätzlichen DVB-S2X-MODCOD-Schemata definiert. Der Standard DVB-S2 umfasst nun Teil 1 mit den klassischen MODCODs und Teil 2 mit den neuen DVB-S2X-MODCODs.

DVB-S2X ermöglicht höhere Leistungen und erweitert die Funktionalität des Standards DVB-S2 und seiner Anwendungen wie Direct-to-Home (DTH), DSNG und professionelle Mikrofunkstellenanwendungen und damit verbundene Dienste. Der gleiche Mechanismus ermöglicht eine bedarfsgerecht zugeschnittene Übertragung und erlaubt dem Empfänger so, durch Dekodierung eines einzigen Programms anstatt des gesamten Programm-Multiplexes Energie zu sparen.

    • Erweiterung des bestehenden DVB-S2-Standards
    • Zusätzliche MODCODs für eine effizientere Nutzung der physischen Kanalkapazität, z. B. mit 256APSK
    • Feinere Granularität und präzisere Anpassung an den Übertragungskanal dank der großen Anzahl neuer MODCODs
    • Optimale Anpassung an die Übertragungsbedingungen
    • MODCODs für einen äußerst geringen Signal-Rauschabstand (VLSNR) von bis zu -10 dB
    • Möglichkeit der besseren Nutzung der Bandbreite mit zusätzlichen, niedrigen Roll-off-Faktoren (5 %, 10 %)
    • Neue Konstellationen für lineare und nicht lineare Übertragungskanäle
    • Channel-Bonding mit bis zu drei Kanälen
International Website