ATV L/L'

Das Farb-Bild-Austast-Synchron-Signal (FBAS) transportiert die Helligkeits- und Farbinformationen. Neben den Helligkeits- und Farbinformationen sind auch Synchronimpulse Teil des Signals. Diese Impulse stellen sicher, dass bestimmte Zeilen für bestimmte Bilder im TV-Signal ordnungsgemäß angezeigt werden: Horizontal-Synchronimpulse entsprechen den Zeilenumbrüchen, während Vertikal-Synchronimpulse den Anfang eines Fernsehbildes angeben. Eine Zeile besteht aus einem Horizontal-Synchronimpuls, der den Anfang der Zeile anzeigt. Die Farbinformationen werden auf einen Farbträger moduliert. Es wird ein Farbsynchronsignal übermittelt, um die Wiederherstellung der Farbinformationen zu ermöglichen.

Zur Funkübertragung des Fernsehsignals wird ein HF-Träger (Bildträger) mit dem FBAS-Signal amplitudenmoduliert. Um Bandbreite zu sparen, wird die Breite des unteren Seitenbands reduziert (Restseitenbandmodulation).

Im Gegensatz zu anderen analogen TV-Übertragungsstandards ist der L-Standard positiv moduliert. Beim L'-Standard ist das Spektrum selbst invertiert. Der L-Standard wurde hauptsächlich in Frankreich und einigen osteuropäischen Ländern eingesetzt.

International Website