NTSC

NTSC

Das BAS-Signal enthält die Helligkeitsinformation eines Fernsehbildes (typischerweise als Schwarzweiß-Fernsehen bezeichnet. Um Farbe in das Videosignal aufzunehmen, muss zusätzlich Chrominanz-Information überlagert werden. In Nordamerika, hat das U.S. National Television System Committee 1947 den Standard eingeführt, der heute allgemein unter der Abkürzung der Organisation, NTSC, bekannt ist. NTSC enthält auch einen I/Q-modulierten Farbträger bei einer Frequenz von 3,579545 MHz, wo die beiden Farbdifferenzsignale U und V gefunden werden können. Anders als bei PAL wird beim NTSC-Standard keine zeilenweise Phasenverschiebung angewendet. Daher ist ein häufiges Problem die Anzeige durch Phasenfehler verursachter falscher Farben. Die Kombination von Helligkeits- und Chrominanzinformation ergibt das Farb-Bild-Austast-Synchron-Signal (FBAS). Der NTSC-Standard wird in den USA, in Kanada, Südkorea und anderen Ländern verwendet.

International Website