SECAM

Das BAS-Signal enthält die Helligkeitsinformation eines Fernsehbildes (typischerweise als Schwarzweißfernsehen bezeichnet. Um Farbe in das Videosignal aufzunehmen, muss zusätzlich Chrominanzinformation überlagert werden. Frankreich hat den SECAM-Standard (séquentiel couleur à mémoire, französich für „Sequenzielle Farbe mit Speicher“) eingeführt, um diese Anforderung zu unterstützen. Im Vergleich zu PAL und NTSC − bei denen ein analoger IQ-modulierter Träger benutzt wird − nutzt SECAM zwei FM-Träger bei 4,25 und 4,406 MHz. Jeder dieser Träger überträgt ein Farbdifferenzsignal. Die Kombination von Helligkeits- und Chrominanzinformation ergibt das Farb-Bild-Austast-Synchron-Signal (FBAS). SECAM wird zum Beispiel in Frankreich und den ehemaligen Ostblockstaaten eingesetzt.

International Website