DTMB

DTMB (GB20600-2006)

Im Jahr 2006 hat China seinen eigenen Standard für den digitalen terrestrischen TV-Rundfunk geschaffen. Der neue Standard trägt die Bezeichnung DTMB und ist synonym mit dem chinesischen Standard GB20600-2006, der die Rahmenstruktur, Kanalcodierung und Modulation für den digitalen terrestrischen Fernsehrundfunk im UHF- und VHF-Band mit einer Bandbreite von 8-MHz für jeden HF-Kanal festlegt.

DTMB enthält sowohl Einzelträger- als auch Multiträger-Optionen für SD- und HD-Inhalte (Standard/High Definition). Der Einzelträger oder die 3780 Multiträger können mit 4QAM, 16QAM und 64QAM moduliert werden. Aufgrund verschiedener Verfahren – insbesondere der leistungsfähigen Vorwärtsfehlerkorrektur – ist der Standard gut für die terrestrische Übertragung von TV-Programmen geeignet.

Der DTMB-Standard integriert zwei Technologien (ADTB-T und DMB-T), die in direkter Konkurrenz zueinander entwickelt wurden, um so als einziger Standard für das digitale terrestrische Fernsehen anerkannt zu werden.

ADTB-T ist ein Einzelträger-Standard, der von der Jiaotong-Universität Shanghai entwickelt wurde. Bei DMB-T, einem von der Tsinghua-Universität in Peking entwickelten Einsatzszenario, handelt es sich dagegen um ein Multiträgerverfahren auf Basis von OFDM. DMB-T wurde später um eine Komponente für mobile Geräte erweitert und hat schließlich die Bezeichnung DMB-T/H erhalten.

International Website