EMV-Konformitätstests

EMV-Konformitätstests

Nachweis der vollständigen Konformität mit CISPR-, IEC-, ISO- und MIL-Normen; verlässliche Zertifizierungsmessungen bei minimalen Testzeiten

Uneingeschränktes Vertrauen in den Konformitätsprozess zum Nachweis der Erfüllung von EMV-Vorgaben ist nur mit Messtechnik höchster Qualität möglich. Die Funkstörmessempfänger von Rohde & Schwarz als Kernkomponente von Konformitätstests zeichnen sich nicht nur durch den größten Dynamikbereich, die höchste Genauigkeit und das niedrigste Rauschen aus, sondern bieten auch ultraschnelle Scans im Zeitbereich, um schnelle und zuverlässige Tests gemäß den neuesten Testvorgaben zu ermöglichen.

Tests der elektromagnetischen Störaussendungen (Electromagnetic Interference, EMI) sind nur eine Seite der Medaille. Zur EMV-Konformität gehört auch die Messung der Störfestigkeit gegenüber externen Störeinflüssen, verursacht durch elektromagnetische Felder, um festzustellen, ob ein Gerät in einer typischen, verrauschten elektromagnetischen Umgebung ordnungsgemäß funktioniert. Zur Beurteilung der elektromagnetischen Störfestigkeit (Electromagnetic Susceptibility, EMS) bietet Rohde & Schwarz die komplette Palette an EMV-Testsystemen – einschließlich Leistungsverstärkern und Antennen – für die Erzeugung elektromagnetischer Felder gemäß den Spezifikationen aller relevanten Normen für Störfestigkeitsmessungen, und zusätzlich EMV-Testsoftware , um den EMS-Testablauf sowohl auszuführen als auch zu überwachen.

Als Mitglieder von Normungsgremien sind Rohde & Schwarz Mitarbeiter als führende Experten im Bereich Testanforderungen bestens qualifiziert, um sicherzustellen, dass Konformitätstestanforderungen bei Rohde & Schwarz Produkten korrekt umgesetzt werden.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Konformitätstests im Bereich elektromagnetischer Störaussendungen (EMI)

Konformitätstests im Bereich elektromagnetischer Störaussendungen (EMI)

Normenkonforme Messung von Störaussendungen

Elektromagnetische Störaussendungen (EMI) werden durch die unbeabsichtigte Erzeugung elektromagnetischer Felder durch Geräte hervorgerufen, was vielfältige Ursachen haben kann. Der Zweck von Funkstörmessungen besteht darin, sicherzustellen, dass jegliche von einem Gerät generierten Felder die ordnungsgemäße Funktion anderer Geräte nicht beeinträchtigen.

Die Bewertung elektromagnetischer Störaussendungen als Teil des EMV-Konformitätstests dient dem Nachweis, dass diese Emissionen die für das jeweilige Produkt und die betreffende Region geltenden Normen und Standards erfüllen. Ausführliche Informationen zu den jeweiligen Normen und Standards und deren Gültigkeit für die jeweilige Region und Produktkategorie finden Sie im Rohde & Schwarz Dokument EMC Standards.

Messaufbau für EMV-Konformitätstests

Bei einem Messaufbau für EMV-Konformitätstests muss die Wiederholbarkeit der Messungen sichergestellt sein. Die Umgebung sollte frei von Störeinflüssen sein und keine reflektierenden Oberflächen aufweisen. Man erreicht dies durch Absorberkammern oder -räume, die gegen externe Störungen abgeschirmt und mit Absorbermaterial ausgekleidet sind, um Reflexionen innerhalb der Kammer zu reduzieren. Alternativ können die Messungen im Freien an einem abgelegenen und hindernisfreien Standort durchgeführt werden. Dieser sogenannte Freifeldmessplatz (Open Area Test Site, OATS) repräsentiert einen Messplatz, der elektromagnetische Wellen nur am Boden reflektiert. Halbabsorberkammern bzw. reflexionsarme Kammern (Semi-Anechoic Chambers, SAC) bilden diesen im Innenbereich nach und bieten dabei den Vorteil einer besseren Abschirmung gegen Umgebungsstörungen. Mittlerweile werden zunehmend Vollabsorberkammern bzw. reflexionsfreie Kammern (Fully Anechoic Chambers, FAR) eingesetzt, bei denen auch der Boden mit Absorbermaterial ausgekleidet ist. Diese machen den zeitaufwendigen Höhenscan überflüssig, mit dem die Einflüsse von Bodenreflexionen bei Halbabsorberkammern eliminiert werden. Bei Tests der elektromagnetischen Störfestigkeit (Electromagnetic Susceptibility, EMS) werden Sendeleistungen im Kilowattbereich erreicht, so dass sie in einem vollkommen abgeschlossenen Raum durchgeführt werden müssen. Ein Freifeldmessplatz kommt dafür nicht in Frage.

Bei Konformitätstests kommen große Antennen mit hohem Gewinn und hoher maximaler Sendeleistung zum Einsatz. Während eine hohe Sendeleistung wichtig für EMS-Tests ist, wird bei EMI höchste Empfindlichkeit gefordert. Die Verwendung einer hohen Bandbreite erfordert weniger Antennenwechsel und vermeidet so eine Verlangsamung des Testprozesses. Die Antenne ist auf das Messobjekt ausgerichtet, das sich im Fernfeld in einer Entfernung von mehreren Metern befinden würde. Das Messobjekt wird üblicherweise auf einem Tisch aus dielektrischem Material platziert und gedreht, um potenzielle Störaussendungen aus allen Richtungen zu erfassen. Bei leitungsgebundenen Tests koppeln Netznachbildungen die Störungen auf Versorgungs- oder Signalleitungen aus und übertragen diese an den Messempfänger.

Messtechnik von Rohde & Schwarz für gestrahlte und leitungsgebundene EMV-Konformitätstests

Das Portfolio von Rohde & Schwarz umfasst das gesamte Spektrum an Messgeräten, unterstützenden Systemkomponenten, Software, Antennen, Netznachbildungen (LISN) und weiteren Geräten, die für die Messung sowohl gestrahlter als auch leitungsgebundener Störungen erforderlich sind. Sämtliche Einzelkomponenten sind uneingeschränkt kompatibel zueinander. EMV-Konformitätstestsysteme von Rohde & Schwarz werden aus diesen Komponenten gebildet, um die Anforderungen der jeweiligen Normen zu erfüllen. Programme für automatisierte EMV-Testabläufe unterstützen die Einrichtung, Kalibrierung, Ausführung und Dokumentation der komplexen und umfangreichen Messungen, die für EMV-Konformitätstests erforderlich sind.

Konformitätstests im Bereich elektromagnetischer Störfestigkeit (EMS)

Konformitätstests im Bereich elektromagnetischer Störfestigkeit (EMS)

Normenkonforme Messung der Störfestigkeit

Produkte für die zivile sowie die militärische Nutzung müssen störfest gegenüber elektromagnetischen Einflüssen von außen sein, um dadurch verursachte Fehlfunktionen oder sogar Beschädigungen zu vermeiden. Die exakten Vorgaben hängen von der Produktkategorie und der Region ab, in der das Produkt eingesetzt werden soll.

Wie bei der Messung von Störaussendungen (EMI) unterscheiden die Normen für die Störfestigkeitsmessung (EMS) zwischen gestrahlter (beispielsweise IEC/EN 61000-4-3) und leitungsgebundener Störfestigkeit (beispielsweise IEC/EN 61000-4-6). Für gestrahlte Störfestigkeitsmessungen spezifiziert IEC/EN 61000-4-3 ein AM-moduliertes Signal mit 80 % Sinusmodulation (1 kHz) im Frequenzbereich von 80 MHz bis 2 GHz, das über eine Antenne in ein homogenes Feld im Bereich um das Messobjekt umgewandelt wird. Ein Breitbandverstärker verstärkt das Testsignal eines Signalgenerators, um die erforderlichen Feldstärkepegel zwischen 1 V/m und 30 V/m zu erzeugen.

Messtechnik von Rohde & Schwarz für EMS-Konformitätstests

Leitungsgebundene Störfestigkeitstests (wie IEC/EN 61000-4-6) zielen darauf ab, die Störfestigkeit elektronischer Geräte gegenüber leitungsgebundenen Störungen (Strömen), induziert durch Hochfrequenzfelder auf den Kabeln, mit Hilfe eines Koppel-/Entkoppelnetzwerks (CDN), einer Stromzange oder einer elektromagnetischen Koppelzange zu verifizieren.

Rohde & Schwarz bietet eine breite Palette an Messtechnik einschließlich Breitbandverstärkern sowohl für gestrahlte als auch leitungsgebundene Störfestigkeitsmessungen. Unsere EMS-Testsystem-Familie für gestrahlte und leitungsgebundene Störfestigkeitsmessungen unterstützt Automotive-, zivile, militärische und Funkkommunikations-Normen.

Verwandte Anwendungen

HF-Grundlagen für zivile EMI-Tests

Das Poster bietet einen Überblick über Testverfahren, Frequenzen und Messtechnik für die Messung elektromagnetischer Störaussendungen (EMI) gemäß ziviler Normen.

Jetzt downloaden

HF-Grundlagen für zivile EMS-Tests

Das Poster bietet einen Überblick über Testverfahren, Frequenzen und Messtechnik für elektromagnetische Störfestigkeitsmessungen (EMS) gemäß ziviler Normen.

Jetzt downloaden

Vergleich von Zeitbereichsscans und schrittweisen Frequenzscans bei EMI-Messempfängern

Dieses White Paper vergleicht die Messgeschwindigkeit und Pegelmessgenauigkeit eines herkömmlichen, schrittweisen Frequenzscans und eines modernen FFT-basierten Zeitbereichsscans.

Mehr Informationen

Schnelle Validierung von EMV-Messplätzen oberhalb 1 GHz

Messung der Messplatz-Abweichungen von Freiraumbedingungen gemäß CISPR 16-1-4 und ANSI C63.25.

Mehr Informationen

Messung leitungsgebundener Emissionsgrenzwerte gemäß IEC/EN 61000‑3‑2

Schaltnetzteile müssen gemäß den Grenzwerten für Oberschwingungsströme nach IEC/EN 61000‑3‑2 getestet werden.

Mehr Informationen

Ausgewählte Inhalte

Flyer: Measurement excellence for EMI testing

Download now

EMI standards poster

Download now

Press releases

More information

Trade shows & events

More information

Ready for RED

More information

Weitere Informationen und Serviceleistungen

EMV-Systemlösungen

Rohde & Schwarz liefert schlüsselfertige, auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene EMV-Testsysteme, die den Anforderungen der aktuellen EMV-Normen in vollem Umfang entsprechen.

Mehr Informationen

Knowledge Center

Lernangebote, Kundenbetreuung und Vorführungen sind integrale Bestandteile unseres Angebots.

Mehr Informationen

Serviceleistungen

Wir unterstützen Sie in allen Phasen des Produktlebenszyklus mit einem umfassenden und stetig wachsenden Portfolio an Serviceleistungen.

Mehr Informationen

Newsletter-Registrierung

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Informationen anfordern

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Ich möchte Informationen von Rohde & Schwarz erhalten per

Marketing-Einverständniserklärung

Was bedeutet das im Einzelnen?

Ich bin damit einverstanden, dass die ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG und die im Impressum dieser Website genannte, ROHDE & SCHWARZ zugehörige Gesellschaft oder Niederlassung, mich über den gewählten Kommunikationskanal (E-Mail oder Post) zu Marketing- und Werbezwecken kontaktiert (z.B. zur Übersendung von Informationen über Sonderangebote und Rabattaktionen), die in Zusammenhang mit Produkten und Lösungen aus den Bereichen Messtechnik, sichere Kommunikation, Monitoring and Network Testing, Rundfunk- und Medientechnik sowie Cybersicherheit stehen, aber nicht auf diese beschränkt sind.

Ihre Rechte

Diese Einverständniserklärung kann jederzeit durch Senden einer E-Mail, in deren Betreffzeile "Unsubscribe" steht, an news@rohde-schwarz.com, widerrufen werden. Darüber hinaus enthält jede von uns versandte E-Mail einen Link, durch den das Abbestellen zukünftiger Werbung per E-Mail möglich ist. Weitere Einzelheiten zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zum Widerrufsverfahren finden sich in unserer Datenschutzerklärung..

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet. Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.
An error is occurred, please try it again later.