Automotive-Field-to-Lab-Tests mit R&S®CMWcards

R&S®CMWcards, eine intuitive und benutzerfreundliche Softwareanwendung, ermöglicht die Nachbildung von Feldtests in einer Laborumgebung

R&S®CMW500 Protokolltester mit R&S®CMW-CU und R&S®CMWcards Tool

Ihre Anforderung

Die zellulare Technologie wurde von der Automobilindustrie in großem Stil angenommen und bildet einen wichtigen Bestandteil in der Automotive-Telematiksteuereinheit. Die Bereitstellung von unterbrechungsfreien und zuverlässigen Mobilfunkdiensten (Sprache und Daten) ist entscheidend, um ein gutes Benutzererlebnis sicherzustellen.

Das korrekte Verhalten des Kommunikationsprotokolls, wie es bei zahlreichen Mobilfunkbetreibern eingesetzt wird, und die herausragende Performance des Geräts auch unter schlechten Funkbedingungen wie Fading muss vor der Produkteinführung gründlich verifiziert werden.

Bisweilen ist es sogar notwendig, Vergleichstests durchzuführen, um sicherzustellen, dass Ihr Produkt eine marktführende Position einnimmt. Feldtests spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Mit Feldtests können die Anwender das Modul in realen Netzwerkumgebungen testen und so das erforderliche Niveau an Vertrauen in die Funktionalität und Zuverlässigkeit des zellularen Moduls gewinnen. Bei Feldtests erkannte Probleme sind aufgrund der dynamischen Beschaffenheit der Bedingungen, wie sie in der realen Welt herrschen, schwer zu reproduzieren, sodass es kaum möglich ist, die Lösungen zu verifizieren.

Lösung von Rohde & Schwarz

R&S®CMWcards ist ein grafisches Werkzeug zur Erzeugung von Testskripten, das auf dem R&S®CMW500 läuft und für das im Vorhinein keine Programmierkenntnisse erforderlich sind. Indem man einfach eine Hand voll Karten zusammenlegt, können verschiedene Signalisierungs-Testskripte erzeugt werden, um eine Vielzahl von Testszenarien zu simulieren und das Protokollverhalten Ihres Geräts zu verifizieren. Jede Karte enthält eine vordefinierte Protokollprozedur, verfügt jedoch über die Flexibilität, mit der ein Anwender die Signalisierungsparameter anpassen kann. Die integrierte Funktionalität zur Fehlerprüfung einer jeden Karte stellt die Konformität des Signalisierungsflusses sicher.

Die Field-to-Lab-Anwendung (F2L) arbeitet eng mit R&S®CMWcards zusammen und ermöglicht es dem Anwender, ein reales Netzwerkszenario im Labor nachzubilden. Der Großteil der im Feld auftretenden Probleme kann dann auf eine kontrollierbare, reproduzierbare und deterministische Art und Weise untersucht werden.

R&S®CMWcards mit F2L ist ein mächtiges Werkzeug, um das Verhalten im Feld zu verifizieren. Es extrahiert die Netzwerkkonfigurationen aus den Feldprotokollen und importiert sie in R&S®CMWcards, um das Testszenario mit Live-Netzkonfigurationen einschließlich Zellinformationen, RRC- und NAS-Nachrichten zu simulieren.

Es kann bestimmte Nachrichten auf Schicht 3 (L3) im Testskript mit denjenigen aus dem Feldprotokoll ersetzen, um ganz einfach die Auswirkung des Inhalts dieser L3-Nachricht auf das Modulverhalten zu testen.

HF-Bedingungen im Feld, z. B. HF-Leistung und -Qualität, können ebenso mit optionaler Synchronisation mit Downlink-Nachrichten extrahiert und im Testskript nachgebildet werden. Zukünftig wird es möglich sein, die variablen Funkbedingungen zu erweitern, um Fading zu simulieren.

Applikations-Workflow

Die Abbildung unten zeigt einen typischen Anwendungsfall der R&S®CMWcards-F2L-Funktionalität.

1. Um ein Feldtestproblem zu debuggen, ist zunächst eine Feldtest-Protokolldatei erforderlich. Diese Art von Protokolldatei kann von einem Rohde & Schwarz-Netzwerk-Scanner bezogen oder über die UE-Messkurven erfasst werden.

2. Speisen Sie das Feldprotokoll als Eingabe in den F2L Application Wizard ein. Der Wizard analysiert automatisch die Protokolldatei. Auf Basis der Analyseergebnisse bestimmt der Anwender die Netzwerkparameter und die L3-Nachrichteninhalte, die näher untersucht werden müssen.

3. Der F2L-Wizard erzeugt ein Netzwerkprofil, das die Netzwerkkonfigurationen, Schicht-3-Nachrichten und HF-Parameter enthält, die aus dem Feldprotokoll extrahiert wurden. Das Netzwerkprofil ist ein Satz von Karten, wobei die Parameter jeder einzelnen Karte wie in einem echten Netzwerk konfiguriert werden.

4. Erzeugen Sie ein R&S®CMWcards-Testskript, das den Testablauf Ihres Feldtests widerspiegelt.

5. Wählen Sie das in Schritt 3 generierte Netzwerkprofil. Das Netzwerkprofil ersetzt automatisch die Karten im Testskript, das Sie in Schritt 4 erzeugt haben.

Nach Schritt 5 simuliert das R&S®CMWcards-Testszenario die Live-Netzwerkbedingungen in einer Laborumgebung (R&S®CMW500).

Die Kombination aus R&S®CMWcards und F2L ist eine einzigartige und leistungsstarke Lösung, um im Labor Feldtest-Probleme aus dem Automotive-Bereich nachzubilden und schlussendlich zu lösen. Dieser Ansatz erhöht die Effizienz bei der Fehlersuche in hohem Maße und optimiert so Ihre Betriebskosten.

Überblick über das Field-to-Lab-Testkonzept
Überblick über das Field-to-Lab-Testkonzept