R&S®NRQ6 frequenzselektiver Leistungsmesser

Ein Meilenstein in der Leistungsmessung

R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor
Lightbox öffnen
R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor
Lightbox öffnen
R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor
Lightbox öffnen
R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor
Lightbox öffnen
R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor
Lightbox öffnen
R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor
Lightbox öffnen
R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor
Lightbox öffnen
R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor
Lightbox öffnen
R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor R&S®NRQ6 Frequency selective power sensor

Hauptmerkmale

  • Frequenzselektive Leistungsmessungen von 50 MHz bis 6 GHz
  • Leistungsmessbereich: –130 dBm bis +20 dBm
  • 100 MHz Messbandbreite
  • I/Q-Datenerfassung für HF-Vektorsignalanalyse
  • Phasenkohärente Messungen für modulierte Signale mit geringer Leistung
  • 3 year warranty
  • Product of the year

Die neue Messgerätekategorie

Der R&S®NRQ6 vereint die Genauigkeit eines Leistungsmessers mit einem herausragenden Dynamikbereich

Der R&S®NRQ6 basiert auf Empfängertechnik und kann bandbegrenzte Leistungsmessungen bis minimal –130 dBm. Der R&S®NRQ6 liefert äußerst genaue und extrem schnelle Messungen jenseits der Grenzen aktuell erhältlicher Leistungsmesser. Zusätzlich zu den gängigen Continuous-Average-Messungen verfügt der R&S®NRQ6 über eine Funktion zur Darstellung der Messkurven und führt darüber hinaus ACLR-Messungen durch. Die optionale R&S®NRQ6-K1 I/Q-Datenschnittstelle sowie die Optionen R&S®NRQ6-K2 Power Servoing und R&S®NRQ6-K3 Phasenkohärente Messungen runden den R&S®NRQ6 ab und machen ihn zu einer neuen Messgerätekategorie.

Merkmale & Vorteile

Verschiedene Messfunktionen

Genau und schnell durch empfängerbasierte Architektur

  • Continuous-Average-Leistungsmessung bis minimal –130 dBm
  • I/Q-Datenerfassung für HF-Vektorsignalanalyse
  • Phasenkohärente Messungen
  • Trace-Messungen
  • ACLR-Messsungen
  • Ultraschnell getriggerte Pulsmessungen
  • Messung von HF-Leistung, EVM sowie Phasenmessung in nur einem Gerät
R&S®NRQ6 frequenzselektiver Leistungsmesser
Lightbox öffnen

R&S®NRQ6 Trace-Messung an einem gepulsten Signal

Einfache Bedienung

Maximale Performance bei minimalem Formfaktor

  • Intuitive Web-GUI
  • Diverse Autoset-Funktionen
  • Automatische Frequenznachführung
  • Spektrumdarstellung zur Signalprüfung
  • Hardware-Schnittstellen für eine komfortable Bedienung
R&S®NRQ6 frequenzselektiver Leistungsmesser
Lightbox öffnen

Signalprüfung für ein 20-MHz-LTE-Signal

I/Q-Datenerfassung

Der R&S®NRQ6 als eigenständiges HF-Frontend

Der R&S®NRQ6 kann als eigenständiges HF-Frontend genutzt werden, um vektormodulierte I/Q-Signale zu erfassen. Mit der optionalen R&S®NRQ6-K1 I/Q-Datenschnittstelle lassen sich erfasste I/Q-Daten mit SCPI-Befehlen auslesen. Die Daten werden mit externer Software demoduliert und analysiert, z.B. R&S®VSE. Mit der R&S®NRQ6 Version 2.10 und der R&S®VSE Version 1.70 sind direkte Datenerfassung und Datensteuerung möglich.

R&S®NRQ6 frequenzselektiver Leistungsmesser
Lightbox öffnen

5G NR-Messung mit R&S®NRQ6 und R&S®VSE

Schnelles Power Servoing mit R&S®SGT100A

In Komponententest-Anwendungen erschweren die nichtlinearen Eigenschaften eines Prüflings das Einstellen einer spezifischen Ausgangsleistung. Mit der Option R&S®NRQ6-K2 Power Servoing ist ein dedizierter serieller Kommunikationskanal über die Trigger-Anschlüsse zwischen R&S®NRQ6 und R&S®SGT100A möglich. Die gewünschte Leistung wird in mehreren Iterationen eingestellt und typischerweise zwischen 1 ms bis 1,5 ms beendet.

R&S®NRQ6 frequenzselektiver Leistungsmesser
Lightbox öffnen

Power Servoing mit R&S®NRQ6 und R&S®SGT100A

In der Einstellung Power Servoing kann der R&S®NRQ6 ebenfalls Leistungsmessungen ohne Abklemmen, d.h. durch Fernsteuerbefehle, durchführen.

Phasenkohärente Messungen

Kalibrierung von mehreren aktiven Antennenmodulen für Beamforming

Die synchronen, phasenkohärenten Messungen (Option R&S®NRQ6-K3) basieren auf einer Master/Slave-Beziehung zwischen zwei oder mehreren R&S NRQ6. Der Master leitet das Lokaloszillatorsignal (LO) und sein Taktsignal (CLK) an den/die Slave(s) und triggert diese(n). Die HF-Phasen können an bis zu 8 Ports gemessen werden, wobei die typische Unsicherheit nur 0,1 ° bei einer Leistung von –60 dBm beträgt.

R&S®NRQ6 frequenzselektiver Leistungsmesser
Lightbox öffnen

R&S®NRQ6 Mehrkanal-Phasenversatzmessung

Ergebnis einer Messung mit einem R&S®NRQ6 als Master (nur benutzt für die Verteilung der TRG-, CLK- und LO-Signale) und acht R&S®NRQ6 als Slaves.

Hohe Messgeschwindigkeit

Über die Grenzen gängiger Diodenmessköpfe hinaus

Jeder diodenbasierte Leistungsmesser arbeitet im spezifizierten Frequenzbereich ohne Bandbegrenzung. Präzise Messungen von Signalen mit niedriger Leistung erfordern die Mittelung von mehreren Messwerten. Dadurch erhöht sich die Messzeit. Die Technologie diodenbasierter Leistungsmesser ist ausgereift, daher sind nur begrenzte Produktinnovationen möglich. Der auf Empfängertechnologie basierende R&S®NRQ6 erhöht die Messgeschwindigkeit bei Signalen mit niedriger Leistung erheblich.

R&S®NRQ6 frequenzselektiver Leistungsmesser
Lightbox öffnen

Vergleich der Messzeit für ein Dauerstrichsignal

Mit dem R&S®NRQ6 wird die Messzeit reduziert, z.B. durch einen Faktor von ca. 20.000 im Vergleich zum NRP8S für ein Dauerstrichsignal von –50 dBm.

Available models
Product Name
Frequency range
Level range
Dynamic range (sensor dependent)
LAN interface
Connector type
R&S®NRQ6

Order number 1421.3509.02

Frequency range
50 MHz bis 6 GHz
Level range
-130 dBm bis +20 dBm
Dynamic range (sensor dependent)
bis zu 150 dBm (RBW-abhängig)
LAN interface
ja
Connector type
N-Stecker
Specifications
Frequenzbereich50 MHz bis 6,0 GHz
Impedanzanpassung (SWR)50 MHz bis 100 MHz<1,20
 >100 MHz bis 2,0 GHz<1,13
 >2,0 GHz bis 6,0 GHz<1,20
LeistungsmessbereichDynamikbereich abhängig von der Auflösebandbreite (10 Hz bis 400 MHz)-130 dBm bis +20 dBm
Höchstzulässiger zerstörungsfreier EingangspegelMax. Leistungsmittelwert1 W (+30 dBm) kontinuierlich
 Max. Hüllkurvenspitzenleistung2 W (+33 dBm) für max. 1 µs
 Max. Gleichspannung±20 V
HF-Eingangsdämpfung 0 dB, 30 dB
MessteilbereicheHF-Eingangsdämpfung = 0 dB-130 dBm bis -10 dBm
 HF-Eingangsdämpfung = 30 dB-100 dBm bis +20 dBm
Auflösebandbreite (RBW)1))Einseitenband-Modus (SSB)10 Hz bis 40 MHz
 Zero-IF-Modus (HF-Eingangsfrequenz ≥ 400 MHz)50 MHz, 80 MHz, 100 MHz, 400 MHz
ErfassungAbtastrate119 MHz bis 121 MHz 2)
Eigenrauschanzeige (DANL) 3)
 HF-Eingangsdämpfung = 0 dB
 50 MHz bis 100 MHz< –148 dBm (1 Hz)
 >100 MHz bis 400 MHz<-153 dBm (1 Hz)
 >400 MHz bis 2,4 GHz<-156 dBm (1 Hz)
 >2,4 GHz bis 6,0 GHz<-153 dBm (1 Hz)
 HF-Eingangsdämpfung = 30 dB
 50 MHz bis 100 MHz<-118 dBm (1 Hz)
 >100 MHz bis 400 MHz<-123 dBm (1 Hz)
 >400 MHz bis 2,4 GHz<-126 dBm (1 Hz)
 >2,4 GHz bis 6,0 GHz<-121 dBm (1 Hz)
Unsicherheit bei Messungen der Absolutleistung 4)
 Betriebstemperaturbereich+20 °C bis +25 °C+15 °C bis +35 °C0 °C bis +50 °C
 HF-Eingangsdämpfung = 0 dB
 50 MHz bis 100 MHz0,156 dB0,167 dB0,211 dB
 >100 MHz bis 400 MHz0,130 dB0,143 dB0,192 dB
 >400 MHz bis 3 GHz0,080 dB0,100 dB0,163 dB
 >3 GHz bis 6 GHz0,092 dB0,110 dB0,169 dB
 HF-Eingangsdämpfung = 30 dB
 50 MHz bis 100 MHz0,176 dB0,189 dB0,237 dB
 >100 MHz bis 400 MHz0,147 dB0,162 dB0,216 dB
 >400 MHz bis 3 GHz0,093 dB0,114 dB0,183 dB
 >3 GHz bis 6 GHz0,105 dB0,125 dB0,190 dB
Unsicherheit bei Messungen der relativen Leistung 5) zwischen zwei beliebigen Leistungspegeln
 HF-Eingangsdämpfung = 0 dB
 –60 dBm bis –20 dBm0,020 dB
 HF-Eingangsdämpfung = 30 dB
 –30 dBm bis +10 dBm0,020 dB
1) Standardmäßig ist der diskrete RBW-Filterauswahlmodus (1, 2, 3, 5 … Stufen) aktiv. Alternativ kann eine stufenlos einstellbare Auflösebandbreite für RBW ≤ 20 MHz aktiviert werden. Das Signal/Rauschverhältnis ist im variablen RBW-Wahlmodus möglicherweise geringfügig kleiner als im diskreten RBW-Wahlmodus.
2) Die Abtastrate wird automatisch gewählt.
3) Dies gilt für Auflösebandbreiten ≤ 300 kHz. Bei größeren Auflösebandbreiten können die Grenzwerte bei bestimmten HF-Eingangsfrequenzen möglicherweise durch Beiträge der Nebenempfangsfrequenz überschritten werden. Darüber hinaus können Auflösebandbreiten mit Zero-IF-Modus diese Grenzwerte aufgrund von Gleichspannungsversatz-Beiträgen verletzen.
4) Erweiterte Unsicherheit (k = 2) bei Messungen des absoluten, kontinuierlichen Leistungsmittelwerts (Continuous Average Power) an Dauerstrichsignalen, die in der Mitte der Auflösebandbreiten ≤ 10 MHz liegen. Zu den Spezifikationen gehören Kalibrierunsicherheit, Alterung, Linearität und Temperatureffekt. Bei Messungen geringer Leistungen muss das Messrauschen zusätzlich berücksichtigt werden. Der Beitrag des Messrauschens ist unterhalb eines Zwei-Sigma-Werts von 0,01 dB vernachlässigbar.
Bei Signalleistungspegeln geringer als 30 dB über der Eigenrauschanzeige bei der gewählten Auflösebandbreite muss zusätzlich ein Bias berücksichtigt werden.
Bei Leistungspegeln über +15 dBm/–15 dBm bei 30 dB/0 dB HF-Eingangsdämpfung müssen jeweils Unsicherheitsbeiträge aufgrund von Intermodulation und anderen nicht linearen Effekten berücksichtigt werden. Bei Auflösebandbreiten unter 1 kHz müssen Phasenrauschbeiträge des Lokaloszillators zusätzlich berücksichtigt werden. Bei Auflösebandbreiten über 300 kHz müssen Unsicherheitsbeiträge aufgrund von kohärenten Nebenempfangsfrequenzen (z. B. wenn eine synchronisierte Referenzfrequenz verwendet wird) zusätzlich berücksichtigt werden. Bei der Konfiguration des Leistungsmesskopfs für die Verwendung mit einem extern bereitgestellten LO-Signal müssen Unsicherheitsbeiträge aufgrund der Signalintegrität des externen LO-Signals zusätzlich berücksichtigt werden. Zur Signalintegrität zählen Eigenschaften wie Frequenzgenauigkeit sowie Amplituden- und Phasenstabilität.
5) Erweiterte Unsicherheit (k = 2) bei relativen Leistungsmessungen an Dauerstrichsignalen mit identischer Frequenz im Continuous-Average-Modus für Auflösebandbreiten ≤ 10 MHz. Zu den Spezifikationen gehören Alterung und Temperatureffekt. Das Messrauschen muss zusätzlich berücksichtigt werden.
Bei Signalleistungspegeln geringer als 30 dB über der Eigenrauschanzeige bei der gewählten Auflösebandbreite muss zusätzlich ein Bias berücksichtigt werden. Bei Auflösebandbreiten unter 1 kHz müssen Phasenrauschbeiträge des Lokaloszillators zusätzlich berücksichtigt werden. Bei Auflösebandbreiten oberhalb 300 kHz müssen Unsicherheitsbeiträge aufgrund von kohärenten Nebenempfangsfrequenzen (z. B. wenn eine synchronisierte Referenzfrequenz verwendet wird) zusätzlich berücksichtigt werden. Bei der Konfiguration des Leistungsmesskopfs für die Verwendung mit einem extern bereitgestellten LO-Signal müssen Unsicherheitsbeiträge aufgrund der Signalintegrität des externen LO-Signals zusätzlich berücksichtigt werden. Zur Signalintegrität zählen Eigenschaften wie Frequenzgenauigkeit sowie Amplituden- und Phasenstabilität

Verfügbare Optionen

Allgemeine Analyse
Produkt
Beschreibung
R&S®NRQ6-K1

Bestellnummer 1421.4705.02

Beschreibung
I/Q-Datenschnittstelle
R&S®NRQ6-K2

Bestellnummer 1421.4740.02

Beschreibung
Power Servoing mit SGT100A
R&S®NRQ6-K3

Bestellnummer 1421.4770.02

Beschreibung
Phasenkohärente Messungen
PoE+ Switch
Produkt
Beschreibung
R&S®NRP-ZAP2 10-Port PoE+ switch
R&S®NRP-ZAP2

Bestellnummer 3639.1902.02

Beschreibung
10-Port PoE+ Switch
Kabel
Produkt
Beschreibung
NRP-ZKU USB interface cable
R&S®NRP-ZKU

Bestellnummer 1419.0658.02

Beschreibung
USB-Schnittstellenkabel, Länge: 0,75 m
NRP-ZKU USB interface cable
R&S®NRP-ZKU

Bestellnummer 1419.0658.03

Beschreibung
USB-Schnittstellenkabel, Länge: 1,5 m
NRP-ZKU USB interface cable
R&S®NRP-ZKU

Bestellnummer 1419.0658.04

Beschreibung
USB-Schnittstellenkabel, Länge: 3 m
NRP-ZKU USB interface cable
R&S®NRP-ZKU

Bestellnummer 1419.0658.05

Beschreibung
USB-Schnittstellenkabel, Länge: 5 m
R&S®NRP-ZK6

Bestellnummer 1419.0664.02

Beschreibung
6-pol. Schnittstellenkabel, Länge: 1,5 m
R&S®NRP-ZK6

Bestellnummer 1419.0664.03

Beschreibung
6-pol. Schnittstellenkabel, Länge: 3 m
R&S®NRP-ZK6

Bestellnummer 1419.0664.04

Beschreibung
6-pol. Schnittstellenkabel, Länge: 5 m
Dokumentation
Produkt
Beschreibung
R&S®DCV-1

Bestellnummer 0240.2187.06

Beschreibung
Dokumentation der Kalibriermesswerte
R&S®DCV-ZP

Bestellnummer 1173.6506.02

Beschreibung
Ausdruck der Dokumentation der Kalibriermesswerte (DCV)
R&S®ACANRQ6

Bestellnummer 3598.1427.03

Beschreibung
R&S®Accredited Calibration

Verwandte Videos

Arbeiten mit dem R&S®NRQ6

In diesem Video wird der R&S®NRQ6 frequenzselektive Leistungsmesser vorgestellt. Unter anderem wird gezeigt, wie das Gerät für gängige Messapplikationen konfiguriert wird, zum Beispiel für Trace-(Leistung über der Zeit)- und ACLR-Messungen. Auch der Messaufbau mit einem PoE-Switch wird erläutert.

18.05.2020

So funktionieren frequenzselektive Leistungsmesser

Dieses Video erklärt, worin sich frequenzselektive beziehungsweise empfängerbasierte HF-Leistungsmesser von herkömmlichen thermischen oder diodenbasierten Messköpfen unterscheiden.

18.05.2020

Phasenkohärenzmessungen mit dem R&S®NRQ6

Mit der Option R&S®NRQ6-K3 Phasenkohärenz bietet der R&S®NRQ6 Leistungsmesskopf eine einfache Lösung für exzellente phasenkohärente Messungen.

30.09.2019

R&S®NRQ6 Frequenzselektiver Leistungsmesskopf

Der R&S®NRQ6 basiert auf Empfängertechnik und kann bandbegrenzte Leistungsmessungen bis minimal –130 dBm durchführen.

30.09.2019

GSMA Mobile World Congress 2018: automatisierte, cloudbasierte HF-Tests

Auf dem GSMA Mobile World Congress 2018 in Barcelona präsentierte Rohde & Schwarz automatisierte, cloudbasierte HF-Tests.

09.03.2018

Informationen anfordern

Haben Sie noch Fragen? Benötigen Sie noch zusätzliche Informationen? Nutzen Sie das Formular und wir werden ihnen umgehend antworten.

Ich möchte Informationen von Rohde & Schwarz erhalten per

Marketing-Einverständniserklärung

Was bedeutet das im Einzelnen?

Ich bin damit einverstanden, dass die ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG und die im Impressum dieser Website genannte, ROHDE & SCHWARZ zugehörige Gesellschaft oder Niederlassung, mich über den gewählten Kommunikationskanal (E-Mail oder Post) zu Marketing- und Werbezwecken kontaktiert (z.B. zur Übersendung von Informationen über Sonderangebote und Rabattaktionen), die in Zusammenhang mit Produkten und Lösungen aus den Bereichen Messtechnik, sichere Kommunikation, Monitoring and Network Testing, Rundfunk- und Medientechnik sowie Cybersicherheit stehen, aber nicht auf diese beschränkt sind.

Ihre Rechte

Diese Einverständniserklärung kann jederzeit durch Senden einer E-Mail, in deren Betreffzeile "Unsubscribe" steht, an news@rohde-schwarz.com, widerrufen werden. Darüber hinaus enthält jede von uns versandte E-Mail einen Link, durch den das Abbestellen zukünftiger Werbung per E-Mail möglich ist. Weitere Einzelheiten zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zum Widerrufsverfahren finden sich in unserer Datenschutzerklärung..

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet. Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.
Leider ist bei der Übermittlung der Daten ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.
Allgemeine Informationen und rechtliche Hinweise

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP). Der dargestellte Preis versteht sich ohne USt. Preise und Angebote richten sich nur an Unternehmer und nicht an private Verbraucher.

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel „10 Jahre Oszilloskope von Rohde & Schwarz“

1. Das Gewinnspiel „10 Jahre Oszilloskope von Rohde & Schwarz“ (nachfolgend „Gewinnspiel“ genannt) wird organisiert von der Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, Mühldorfstraße 15, 81671 München, Deutschland, Tel. +49 89 41 29 0 (nachfolgend „R&S“ genannt).

2. Teilnehmer können sich zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 31. Dezember 2020 mit ihrem Namen, Firmennamen und ihrer geschäftlichen E-Mailadresse registrieren.

3. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig.

4. Teilnahme- und gewinnberechtigt sind nur juristische Personen. Natürlichen Personen ist es nicht gestattet, in ihrem eigenen Namen und auf eigene Rechnung teilzunehmen. Sie dürfen das Teilnahmeformular lediglich in ihrer Eigenschaft als Vertreter einer juristischen Person und im Namen und Auftrag dieser juristischen Person einreichen.

5. Zu gewinnen gibt es innerhalb des Zeitraums vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2020 jeweils eines von zehn R&S®RTB2000 Oszilloskopen:

Preis: 1x R&S®RTB2000 Digitales Oszilloskop

6. Die Preisverlosung findet am Hauptsitz von Rohde & Schwarz, Mühldorfstraße 15, 81671 München, statt. Die Gewinner werden innerhalb von fünf (5) Werktagen per E-Mail benachrichtigt.

7. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person hat die Inanspruchnahme des Gewinns gegenüber R&S zu bestätigen. Bleibt diese Inanspruchnahme aus oder erfolgt keine Antwort innerhalb von zwei (2) Wochen, wird ein neuer Gewinner ermittelt. Wenn innerhalb von vier (4) Wochen kein Gewinner feststeht, endet die Verlosung und der Preis verfällt.

8. Mitarbeiter von R&S und an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen sowie ihre Familienmitglieder sind nicht berechtigt, das Teilnahmeformular auszufüllen.

9. Eine Barauszahlung oder ein Umtausch von Preisen ist ausgeschlossen. Preise sind nicht übertragbar. Alle Steuern, Abgaben, Zölle, Gebühren und sonstigen Entgelte, die im Land des Teilnehmers erhoben werden, sind vom Teilnehmer zu tragen.

10. Personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels verwendet und innerhalb von vier (4) Wochen nach Ende des Gewinnspiels gelöscht, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

11. Ein Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen berechtigt R&S, den jeweiligen Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen. Handelt es sich bei dem ausgeschlossenen Teilnehmer um einen bereits ausgelosten Gewinner, kann der Gewinn nachträglich aberkannt werden. Wird ein Preis aufgrund eines Verstoßes gegen diese Teilnahmebedingungen nachträglich aberkannt, ist er von dem jeweiligen Teilnehmer auf dessen Kosten an die oben unter Punkt 1 angegebene Anschrift von R&S zurückzusenden, und es wird ein neuer Gewinner ermittelt.

12. Teilnehmer haben keinen Gewinnanspruch. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

13. Das Gewinnspiel und jedes daraus zwischen R&S und dem jeweiligen Teilnehmer entstehende Vertragsverhältnis unterliegt deutschem Recht und gilt unter Ausschluss kollisionsrechtlicher Regelungen. Für alle Streitigkeiten, die sich mittelbar oder unmittelbar aus der Teilnahme an diesem Gewinnspiel ergeben, wird München als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.