DevSecOps

DevSecOps-Strategie: Alles, was Sie wissen sollten

DevSecOps ist die Triebfeder der digitalen Transformation

DevSecOps vs. DevOps: Der Hauptunterschied

DevSecOps und DevOps sind ähnliche Konzepte, bei denen die Automatisierung im Zentrum steht. DevSecOps erweitert den DevOps-Prozess um eine zusätzliche Sicherheitsebene, die in jeden einzelnen Entwicklungsschritt integriert wird und nicht nur in die letzte Phase der Softwareentwicklung. Das ist die zeitgemäße Rezeptur zur Herstellung eines sicheren Produkts ohne Schwachstellen. Ziel ist es, das Silodenken zwischen Entwicklungs-, Sicherheits- und Betriebsteams aufzubrechen, indem alle Beteiligte auf ein einheitliches Sicherheitsbewusstsein ausgerichtet werden.

Eine erfolgreiche DevSecOps-Strategie umfasst die folgenden Phasen:

  • Entwicklungsphase: Die Softwareentwickler erstellen einen neuen Code und übergeben ihn an die zentrale Ablage.
  • Phase der Continuous Integration (CI), Erstellung und Tests: Sobald der Code übergeben ist, wird die CI-Pipeline automatisch ausgeführt, und die Skripte setzen die Anwendung zusammen. Es werden Funktionstests, eine statische Code-Analyse und Security Unit Tests durchgeführt.
  • Phase des Continuous Deployment (CD): Nach Abschluss der Tests wird die Anwendung gepackt und automatisch in der Produktionsumgebung bereitgestellt.
  • Überwachungsphase: Die neue Version der Anwendung wird in der Produktionsumgebung überwacht, um sicherzustellen, dass der gesamte Funktionsumfang fehlerfrei arbeitet.

Mit Hilfe dieser Phasen können die DevSecOps-Teams automatisierte Tests mit kürzest möglichen Durchläufen auf den Code anwenden. Damit ist der Code gegen neue Schwachstellen geschützt.

Vorteile des DevSecOps-Konzepts

Die meisten Unternehmen nutzen APIs und Web-Technologien, um ihr innovatives Angebot an ihre Zielgruppe zu bringen. Diese APIs bieten eine enorm große Angriffsfläche. Eine schlanke Softwareentwicklung erhöht die Transparenz zur API-Sicherheit des Unternehmens, da Schwachstellen im Code schnell aufgedeckt und Sicherheitsrichtlinien frühzeitig in der Pipeline ausgearbeitet werden können. Mögliche Schwachstellen können anschließend mit geringem Kostenaufwand behoben werden. Zudem wird der Code kontinuierlich analysiert, getestet, ausgeliefert und freigegeben. Der wirksamste Ansatz zur Einführung der DevSecOps-Strategie besteht in der weitestgehenden Automatisierung der Abläufe und einer kleinteiligen Aufteilung der Schritte. Auf diese Weise können Bedrohungen zuverlässiger erkannt werden, während sich die allgemeine Sicherheit und Stabilität der Anwendung erhöht. Weiterhin ermöglicht dies besonders schnelle Freigabezyklen und einen agilen Bereitstellungsprozess.

Somit entstehen nach und nach höhere Erlöse für das Unternehmen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Die wichtigsten DevSecOps-Tools

Für den DevSecOps-Ansatz sind die folgenden Tools erforderlich:

Build-Phase

  • Statische Analyse des Quellcodes auf Schwachstellen
  • Automatic Security Testing (AST)
  • Analyse des Softwareaufbaus
  • Web Application Firewall (WAF)

Testphase

  • Dynamic Application Security Testing (DAST)
  • IAST
  • Web Application Firewall (WAF)

Ausführungsphase

  • Web Application Firewall (WAF)
  • Dynamic Application Security Testing (DAST)
  • Bug Bounty
  • Bedrohungsanalyse

Im Unterschied zu herkömmlichen DevOps-Praktiken besteht das zentrale Konzept darin, in jede Phase der Anwendungsentwicklung maximale Sicherheit zu implementieren – vom Design bis zur Produktion. Abgesehen von sicheren Codierungsmaßnahmen, automatisierten Sicherheitstests usw. benötigen DevSecOps-Teams spezielle Fähigkeiten wie ein verbessertes Teamwork und eine gemeinsam übernommene Verantwortung für die Sicherheit.

Intensivieren Sie Ihre DevSecOps-Strategie mit R&S®Trusted Application Factory

R&S®Trusted Application Factory ist eine zukunftsweisende Lösung, eingesetzt als Container für jede Anwendung. Hauptziel ist eine maximale Sicherheit, Einfachheit und Transparenz für DevSecOps-Teams.

  • Sicherheit: Die Sicherheitsebene wird als Mikro-WAF in die Anwendung integriert, sodass sie parallel zur Anwendung skaliert werden kann: in Kubernetes- oder Docker-Clustern. Die Sicherheitskonfiguration ist in direkter Nähe zum Anwendungscode selbst angesiedelt. Somit wird die Sicherheit stets auf dem neuesten Stand gehalten und an die jeweilige Version der Anwendung angepasst.
  • Einfachheit: Die Sicherheitslösung mit Kontextbeschreibung wird in Form einer Konfigurationsdatei nah am Anwendungscode integriert und dann innerhalb der Continuous-Integration/Continuous-Deployment-Pipeline (CI/CD) mittels bereits vorhandener Tools implementiert, um die Zusammenarbeit zu vereinfachen. Somit werden durchgängig dieselben Tools, Sprachen und Konzepte genutzt. Das führt letztlich zu einer maximierten Sicherheit bei zugleich weniger Fehlalarmen.
  • Transparenz: Die Transparenz für alle Beteiligten ist gewährleistet: sowohl für Entwicklungs- als auch für Sicherheitsteams. R&S Trusted Application Factory überwacht die Anwendung vom ersten Konzept bis zur Ausführung in der Produktionsumgebung. Damit macht die Lösung den Sicherheitszustand der Anwendung während ihres gesamten Lebenszyklus sichtbar.

Wenn Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

DevSecOps – ausgewählte Inhalte

2020 Gartner Peer Insights Report

Erfahren Sie, warum unsere Kunden unsere R&S®Web Application Firewall mit 4,6 von 5 möglichen Punkten bewertet haben, und laden Sie den Bericht herunter.

Mehr Informationen

E-Book: Cloud Protector

Wirksamer Schutz für Webanwendungen und Websites. In diesem E-Book lernen Sie im Detail ein neues Konzept für die Sicherheit, Zuverlässigkeit und den Datenschutz von Webanwendungen in der Cloud kennen.

Jetzt registrieren

White Paper: OWASP Top 10 Sicherheitsrisiken

White Paper: So schützen Sie Ihre APIs. In diesem White Paper erfahren Sie, wie Sie Ihre APIs mit der R&S®Web Application Firewall (WAF) schützen.

Jetzt registrieren

Webinar: Die Top 10 der API-Sicherheitsrisiken

Webinar: API-Sicherheitsrisiken. Dieses Webinar erläutert Ihnen die 10 kritischsten API-Sicherheitsrisiken und wie Sie sich davor schützen können.

Jetzt registrieren

Ihr monatliches Cybersecurity-Update

Ihr monatliches Cybersecurity-Update

Informationen anfordern

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Ich möchte Informationen von Rohde & Schwarz erhalten per

Marketing-Einverständniserklärung

Was bedeutet das im Einzelnen?

Ich bin damit einverstanden, dass die ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG und die im Impressum dieser Website genannte, ROHDE & SCHWARZ zugehörige Gesellschaft oder Niederlassung, mich über den gewählten Kommunikationskanal (E-Mail oder Post) zu Marketing- und Werbezwecken kontaktiert (z.B. zur Übersendung von Informationen über Sonderangebote und Rabattaktionen), die in Zusammenhang mit Produkten und Lösungen aus den Bereichen Messtechnik, sichere Kommunikation, Monitoring and Network Testing, Rundfunk- und Medientechnik sowie Cybersicherheit stehen, aber nicht auf diese beschränkt sind.

Ihre Rechte

Diese Einverständniserklärung kann jederzeit durch Senden einer E-Mail, in deren Betreffzeile "Unsubscribe" steht, an news@rohde-schwarz.com, widerrufen werden. Darüber hinaus enthält jede von uns versandte E-Mail einen Link, durch den das Abbestellen zukünftiger Werbung per E-Mail möglich ist. Weitere Einzelheiten zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zum Widerrufsverfahren finden sich in unserer Datenschutzerklärung..

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet. Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.
An error is occurred, please try it again later.