Fragen an unsere Ingenieure

People story

Ein- und Ausblicke: drei Ingenieure unter sich

Unsere Ingenieure und Hardware-Entwickler haben sich einigen unserer neugierigen Fragen gestellt. Erfahren Sie mehr über ihre Gewohnheiten, Ansichten und wie sie ihre Art der Zusammenarbeit bewerten. Bühne frei für Tobias Störch, David Connolly und Christoph Rangl. Sie haben die folgenden Sätze für uns vervollständigt.

Fragen an Tobias, Hardwareentwickler

Tobias Störch

Ein normaler Tag eines Hardware-Ingenieurs beginnt bei Rohde & Schwarz mit…

… einem schwarzen Kaffee!

Hardware-Entwicklung bei Rohde & Schwarz bedeutet...

… jeden Tag neuen Herausforderungen zu begegnen. Ein echtes Highlight ist, dass wir mit Highend Messequipment aus dem eigenen Haus arbeiten können! ;)

Fragen an David, Ingenieur

Rohde-schwarz-career-david-connolly~1.png

Ingenieure können bei Rohde & Schwarz vieles erwarten und lernen. Inbesondere…

… prägt uns unsere Haltung, dass wir Innovationen feiern. Unseren Leuten geben wir den Freiraum, um zu experimentieren, konstruieren und Neuerungen auf die Spur zu kommen. Hochaktuelle und akkurate Software-Frameworks werden bei uns im Haus von sehr talentierten Ingenieuren entwickelt. Deshalb haben wir reichlich Gelegenheit von anderen zu lernen und die besten Verfahren und Vorgehensweisen anzuwenden.

Die spannendste Entwicklung für mich…

… war zu sehen, wie unser Team zu etwas Größerem gewachsen ist als die Summe seiner Einzelteile. Ich durfte diesen Prozess in meiner Rolle begleiten und es war mit Abstand die wertvollste und überraschendste Erfahrung für mich.

Für Ingenieure bei Rohde & Schwarz ist es typisch, dass…

… sie stolz auf ihre Aufgaben und Resultate sind. Wenn sie ihre Arbeitsergebnisse mit anderen besprechen und reviewen, sind sie zuversichtlich und bescheiden zugleich. Im Grunde freuen sie sich auf Feedback und Kritik, denn dadurch werden sie zu immer besseren Ingenieuren.

Wenn man schon einige Jahre dabei ist, dann sagen unsere Ingenieure…

… dass sie nie auslernen. Da wir uns in Gebieten der Spitzentechnologie bewegen, wächst unser Know-How mit jedem Tag.

Fragen an Christoph, Hardwareentwickler

Christoph Rangl

Was während eines Projekts nie fehlen darf, ist...

… eine gute Abstimmung unter den Kollegen und Kolleginnen, ausreichend zuckerhaltige Nervennahrung für diverse Durststrecken und Teilerfolge.

Wenn jemand Neues in unser Team kommt, dann...

… freuen wir uns über den Zuwachs, die daraus resultierende Unterstützung und jemanden, der eine komplett neue und unvoreingenommene Sicht auf unsere Arbeit hat.

Das könnte Sie auch interessieren