R&S®ZVA - FAQ

Ergebnisse 56
  • Deutscher Tastaturtreiber

    Deutscher TastaturtreiberFrageWie wird der deutsche Tastaturtreiber auf dem ZVAB aktiviert?AntwortDa das Betriebssystem des Geräts auf Windows XP Embedded reduziert ist,funktioniert der Wechsel des Windows-Systems zum deutschen Tastaturtreiber nicht.Gehen Sie wie folgt vor, um den Tastaturtreiber zu wechseln:Kopieren Sie die 4 Dateien auf einen Speicherstick und führen Sie die Datei

  • Wie berechne ich die logarithmischen Schritte?

    Wie berechne ich die logarithmischen Schritte?FrageIch lese die Messergebnisse per Fernsteuerung aus, ich erhalte aber nicht die entsprechenden Frequenzpunkte. Wie berechne ich diese Frequenzpunkte, wenn ich einen logarithmischen Sweep habe und die Mittenfrequenz, den Span und die Anzahl der Sweep-Punkte kenne?AntwortDie folgende Formel wird für die Berechnung der logarithmischen Sweep-Punkte

  • Wie kann ich die Anzeigeauflösung ändern, wenn ich einen externen Monitor verwende?

    Wie kann ich die Anzeigeauflösung ändern, wenn ich einen externen Monitor verwende?FrageIch habe einen externen Monitor am ZVA/B angeschlossen, kann aber nur eine Auflösung von 800 x 600 Pixel verwenden.Wie kann ich die Anzeigeauflösung ändern, wenn ich einen externen Monitor verwende?AntwortGehen Sie wie folgt vor, wenn Sie den ZVA/B mit einem externen Monitor und einer Auflösung von mehr als 800

  • Laden einer S-Parameterdatei von einem PC in eine Speicherkurve

    Laden einer S-Parameterdatei von einem PC in eine SpeicherkurveFrageIch habe eine S-Parameterdatei auf meinem PC und möchte sie in eine Speicherkurve meines Netzwerk-Analysators laden.Wie kann ich das per Fernsteuerung tun?AntwortSie brauchen das hier bereitgestellte Programm, das in VisualBasicApplication unter EXCEL geschrieben wurde.Wenn Sie einen NI-VISA-Treiber installiert haben und eine GPIB

  • Halbieren des Ergebnisses in dB mit Trace-Math

    Halbieren des Ergebnisses in dB mit Trace-MathFrageIch möchte die Dämpfung eines langen Kabels mit einer S11-Messung messen.Das andere Ende des Kabels ist mit einem Kurzschluss terminiert.Ich verwende das dB-Amplitudenformat und sehe, dass die Dämpfung zweimal so hoch wie die Kabeldämpfung ist.Wie kann ich dieses Ergebnis in dB mit Trace-Math halbieren?AntwortIn diesem Zusammenhang müssen beachten

  • Exportieren von differenziellen Daten

    Exportieren von differenziellen DatenFrageIch möchte differenzielle Daten und/oder Single-Ended-Daten zu meinem Computer exportieren, um sie später zu untersuchen und zu vergleichen. Ich kann jedoch keine differenziellen S-Parameter im Touchstone-Format exportieren.AntwortDas Touchstone-Format ist nicht für differenzielle S-Parameter definiert.Verwenden Sie stattdessen bitte den ASCII-Export unter

  • Mischermessung: Wandlungsgewinn zu hoch

    Mischermessung: Wandlungsgewinn zu hochFrageDas Ergebnis des Wandlungsgewinns ändert sich mit den Bandbreiteneinstellungen:Bei 500 kHz RBW ist das Ergebnis korrekt.Bei 100 kHz und 10 kHz ist der Wandlungsgewinn zu niedrig.Was ist der Grund für diesen Unterschied?AntwortDieser Effekt tritt auf, wenn ein externer Signalgenerator verwendet wird (d. h. für die LO-Frequenz).Zur Behebung des Problems

  • Konfiguration für automatische Anmeldung wiederherstellen

    Konfiguration für automatische Anmeldung wiederherstellenFrageWegen einer LAN-Operation habe ich den Anmeldenamen geändert. Jetzt habe ich ihn wieder in 'instrument' geändert, aber bei jedem Bootvorgang wird weiter ein Anmeldefenster angezeigt. Wie kann ich die Konfiguration für die normale automatische Anmeldung wiederherstellen?AntwortKlicken Sie in Windows auf "Start" und "Ausführen" (öffnet

  • Wie schalte ich via Fernsteuerung von Remote auf Lokal um?

    Wie schalte ich via Fernsteuerung von Remote auf Lokal um?FrageWie schalte ich via Fernsteuerung von Remote auf Lokal um?AntwortBei einer GPIB-Verbindung können Sie den Befehl GTL (Go To Local) senden.Wenn Sie VISA nutzen, lautet der Befehl viGpibControlREN und Sie müssen den Modus VI_GPIB_REN_DEASSERT_GTLsenden.Diese Lösung ist auch bei einer Programmierung mit Treibern geeignet.Bei Verwendung

  • Steuern des externen Generators im Fast-Sweep-Modus

    Steuern des externen Generators im Fast-Sweep-ModusFrageWie wird der SFM100A als externer Generator für den ZVA/ZVB im Fast-Sweep-Modus verbunden?AntwortDer R&S SMF100A-Mikrowellengenerator kann mit einem ZVA/ZVB-Netzwerk-Analysator im Fast-Sweep-Modus zusammenarbeiten. Wenn Fast Sweep aktiviert ist, stellt der Analysator eine Liste der Stimulus-Werte (Frequenz und Leistung) in allen Kanälen

  • Die Quellenleistungskalibrierung ist sehr langsam.

    Die Quellenleistungskalibrierung ist sehr langsam.FrageIch führe eine Quellenleistungskalibrierung mit einem NRP-Z21 bei –30 dBm an Port 1 durch. Dabei dauert es mehrere Minuten, bis ein Sweep abgeschlossen ist.AntwortWenn der VNA eine Quellenleistungskalibrierung mit einem NRP-Leistungssensor bei einem sehr niedrigen Ausgabepegel durchführt, schaltet der NRP-Leistungssensor automatisch die

  • Genaueste Methode für die Messung der Länge eines Kabels bei einem VNA

    Genaueste Methode für die Messung der Länge eines Kabels bei einem VNAFrageIch muss die Länge der Kabel bei einem ZVL3 so genau wie möglich messen.Die Kabel sind ca. 120 m lang und für bis zu 1 GHz ausgelegt.Ich messe ein Kabel, lege es als Referenz fest und will dann den Unterschied zwischen den anderen Kabeln und diesem Kabel ermitteln.Welche Methode ist dafür am besten geeignet?AntwortDie

  • Auswählen der anwendereigenen Kalibrierungskits und Anschlüsse per Fernsteuerung

    Auswählen der anwendereigenen Kalibrierungskits und Anschlüsse per FernsteuerungFrageIch habe meinen eigenen Anschlusstyp und mein eigenes Kalibrierungskit erstellt. Es ist jedoch nicht möglich, diese mit Fernsteuerungsbefehlen auszuwählen.Der Befehl “SENS1:CORR:CKIT:<own connector>:SEL 'own connector CalKit' wird nicht akzeptiert.Eine manuelle Auswahl ist aber problemlos möglich.AntwortDer

  • Welche Einstellungen sollte ich für den Transform Time Domain-Modus verwenden?

    Welche Einstellungen sollte ich für den Transform Time Domain-Modus verwenden?FrageIch habe ein ca. 120 m langes Kabel mit einem Geschwindigkeitsfaktor von 0,7 und einen ZVL3.Die Länge des Kabels soll gemessen werden.Welche Einstellungen soll ich verwenden?AntwortWenn Sie den ZVL verwenden, können Sie die Länge eines Kabels im Transform Time Domain-Modus messen.Sie können verschiedene

  • Ändern der Anzeigeaktualisierungsrate eines Sweep mit vielen Sweep-Punkten.

    Ändern der Anzeigeaktualisierungsrate eines Sweep mit vielen Sweep-Punkten.FrageIch muss ein Plasma messen und ich benötige einen Sweep mit 40000 Sweep-Punkten.Die angezeigte Sweep-Zeit vom VNA ist 1,44 s. Das wäre ok, wenn ich aber die effektive Sweep-Zeit betrachte (Pin 4 des Anwendersteuerungsanschlusses), liegt diese bei ca. 3 s.Warum ist das so und wie kann ich das ändern?AntwortMit den

  • Wie heißt das Standardpasswort?

    Wie heißt das Standardpasswort?FrageDer Anmeldename lautet 'instrument', aber wie heißt das Standardpasswort?AntwortAbhängig von Gerät und Firmwareversion gibt es drei mögliche Passwörter:- 'instrument'- '123456'- '894129'ESCI:Firmwareversion < 4.42 'instrument'Firmwareversion >= 4.42 '123456'ESL:'123456'ESPI:Firmwareversion < 4.42 'instrument'Firmwareversion >= 4.42 '123456'ESU:

  • Bytereihenfolge in FORMAT REAL ändern

    Bytereihenfolge in FORMAT REAL ändernFrageWenn FORMAT REAL zur Datenübertragung verwende, wird die Bytereihenfolge umgekehrt - das niederwertigste Bit wird zuerst übertragen (Little Endian). Kann ich das ändern?AntwortJa, Sie können die Bytereihenfolge mit folgendem Befehl ändern:FORMat:BORDer NORMal | SWAPpedDer Befehl legt fest, ob binäre Daten in normaler oder umgekehrter Reihenfolge übertragen

  • Zeitüberschreitung bei Sweep

    Zeitüberschreitung bei SweepFrageIch habe mit LabView ein Programm erstellt.Nach dem Ende des Sweeps frage ich die Daten ab, aber es gibt keine Antwort, wenn die Bandbreite sehr klein ist.AntwortWenn die Bandbreite sehr klein ist, kann der Sweep mehrere Sekunden dauern. Die Zeitüberschreitung vonLabView ist standardmäßig auf nur 2 Sekunden eingestellt. Danach kommt es zum Timeout.Gegenmaßnahme:

  • Anmeldekennwort für den ZVA

    Anmeldekennwort für den ZVAFrageWie lautet das Anmeldekennwort für den ZVA, ZVL und FSL?AntwortFür den ZVA: Benutzername: instrument, Kennwort: instrumentFür den ZVL und FSL: Benutzername: 123456, Kennwort: instrument

  • Verwenden von Fernsteuerungsbefehlen zur Eingabe einer Kennzeichnung für Kalibrierungskit-Standards

    Verwenden von Fernsteuerungsbefehlen zur Eingabe einer Kennzeichnung für Kalibrierungskit-StandardsFrageIch möchte mit Hilfe von Fernsteuerungsbefehlen Kalibrierungskit-Daten eingeben. Ich möchte außerdem eine Kennzeichnung, also ein “Label”, für die verschiedenen Standards eingeben. In der Bedienungsanleitung habe ich den Befehl für die Eingabe eines Labels für das Kalibrierungskit gefunden,

  • Kalibrierungseinheit und Fernkalibrierung

    Kalibrierungseinheit und FernkalibrierungFrageDie Kalibrierung wird per Fernsteuerung mit den Kalibrierungseinheiten ZV-Z52, ZV-Z53 usw. durchgeführt. Gibt es eine Möglichkeit, die Durchführung dieser Kalibrierung anzufordern?AntwortDie Fernanfrage[SENSe<Ch>:]CORRection:DATE?gibt das Zugangsdatum der aktiven Fehlerkorrekturdaten zurück.Für Kanal 1 schreiben Sie:SENSE1:CORRection:DATE?

  • Teilen der gemessenen Kurven durch zwei

    Teilen der gemessenen Kurven durch zweiFrageIch möchte eine Gegenüberstellung der Dämpfung mit der Frequenz eines Koaxialkabels, das am Port 1 eines Netzwerk-Analysators angeschlossen ist, generieren. Das Koaxialkabel hat ein kurzgeschlossenes Ende (ein offenes Ende ist auch möglich, wird aber nicht empfohlen). Der gemessene Reflexionswert unter "dBmag" ist doppelt so groß wie die Kabeldämpfung.

  • Gemittelter einzelner Sweep

    Gemittelter einzelner SweepFrageIch habe meinen VNA auf den Einzel-Sweep-Modus eingestellt und die Mittelung mit einem Faktor von 10 eingeschaltet.Wenn ich aber den einzelnen Sweep starte, hält er nach 1 Sweep an und die Mittelung wird nicht durchgeführt.AntwortSie müssen auch Define Restart im rechten Menü des Sweep-Menüs einstellen.Wechseln Sie in diesem Menüpunkt die Einstellung vonSingle

  • TRL-Kalibrierung - „Middle of Line“ oder „End of Line“

    TRL-Kalibrierung - „Middle of Line“ oder „End of Line“FrageVon Vektornetzwerkanalysatoren anderer Hersteller ist bekannt, dass man als Referenzebene „Middle of Line“ und „End of Line“ wählen kann.Wo befindet sich die Referenzebene bei VNAs von Rohde & Schwarz?AntwortDie Referenzebene ist „Middle of Line“, siehe folgende Zeichnung:

  • Wie können die Touchstone s2p-Dateien exportiert werden?

    Wie können die Touchstone s2p-Dateien exportiert werden?FrageKann der Netzwerk-Analysator mit vier Ports die Touchstone s2p-Dateien exportieren?AntwortJa, Sie haben zwei Optionen für die Erstellung einer s2p-Datei mit dem Netzwerk-Analysator - unabhängig vom Typ des verwendeten Analysators(zwei, drei oder vier Ports).a)- Preset- Führen Sie eine vollständige Zwei-Port-Kalibrierung durch.- Wählen

  • Welches Format hat eine Wellengröße (b- oder a-Kurven), wenn ich die Kurve per Fernsteuerung als SDATA erhalte?

    Welches Format hat eine Wellengröße (b- oder a-Kurven), wenn ich die Kurve per Fernsteuerung als SDATA erhalte?FrageIch habe eine Wellengröße b1 als aktive Kurve und ich lade die Kurvendaten mit dem BefehlCALC:DATA:NSW:FIRS? SDATA,1Welches Format haben die Daten?AntwortUnformatierte Kurvendaten: realer und imaginärer Teil jedes Messpunkts. Zwei Werte pro Kurvenpunkt.ACHTUNG: Die Einheit für die

  • Wie kann ich eine SSST-Kalibrierung starten?

    Wie kann ich eine SSST-Kalibrierung starten?Frage:Ich verfüge über einen Kalibriersatz, der aus drei Offset-Short- und einem Through-Standard besteht.Der Kalibriertyp wird SSST genannt.Ich kann diesen Typ am ZVA/ZNB nicht finden. Welchen Typ muss ich wählen?Antwort:Erzeugen Sie einen neuen Kalibriersatz mit den Daten der Standards.Am wichtigsten ist, dass jeder Offset Short eine unterschiedliche

  • Wie ist die korrekte Pin-Belegung der DC-Eingänge an der Rückwand des Netzwerk-Analysators?

    Wie ist die korrekte Pin-Belegung der DC-Eingänge an der Rückwand des Netzwerk-Analysators?FrageAn der Rückseite des Netzwerk-Analysators befinden sich zwei DC-Eingangsanschlüsse. Wie ist die Pin-Belegung dieser Anschlüsse? Welcher Anschlusstyp ist für den Einschub erforderlich?AntwortDie DC-Eingänge ermöglichen die Messung und Anzeige der DC-Spannungen oder des Wirkungsgrads (Power Added

  • Wie kann ich Kalibrierkit-Daten löschen?

    Wie kann ich Kalibrierkit-Daten löschen?FrageIch habe mehrere Kalibrierkits an meinem ZVA installiert, die ich nicht mehr benötige.Jedoch kann ich sie nicht löschen. Besteht die Möglichkeit, dies trotzdem zu tun?AntwortJa, es gibt eine Möglichkeit, dies zu tun:Beenden Sie die ZVA-Firmware.Öffnen Sie den Windows-Explorer und gehen Sie in das VerzeichnisC:\Program Files\Rohde&Schwarz\Network

  • Anschließen eines externen Monitors an einen ZVA

    Anschließen eines externen Monitors an einen ZVAFrageIch besitze einen neuen ZVA mit Windows 7. Wenn ich einen Monitor anschließe, bleibt der Bildschirm schwarz.Was muss ich tun?AntwortGehen Sie auf den Windows-Desktop und klicken sie mit der rechten Maustaste.Grafikoptionen (Graphics Options) --> Ausgabe an (Output to)--> wählen Sie nun den externen MonitorSEHR WICHTIG:Wählen Sie nicht „Built-in

  • Längere Sweep-Zeiten im CW-Modus

    Längere Sweep-Zeiten im CW-ModusFrageDer ZVA/B/T wird zum CW-Modus umgestellt und es wird eine lange Sweep-Zeit festgelegt. Die am Display angezeigte Kurve wird nichtaktualisiert, bis der Sweep abgeschlossen ist. Dadurch ist es nahezu unmöglich, den DUT während der Messung anzupassen.Welche Einstellungen sind erforderlich, damit die Kurve Punkt für Punkt aktualisiert wird (wie im Normal-Modus)?

  • Alle vier S-Parameter werden per Fernsteuerung eingerichtet

    Alle vier S-Parameter werden per Fernsteuerung eingerichtetFrageWie können wir den Bildschirm für alle vier S-Parameter per Fernsteuerung einrichten?AntwortDies ist die SCPI-Befehlsfolge. Sie funktioniert für den ZVA und den ZVB. Der ZVL unterstützt nicht den Befehl "CALC1:DATA:ALL? SDAT" für das Auslesen aller Kurven in einem Zug. Abgesehen davon funktioniert alles Andere aber auch für den

  • Wie kann ich das Messergebnis der externen Ref-Eingänge anzeigen?

    Wie kann ich das Messergebnis der externen Ref-Eingänge anzeigen?FrageIch habe einen ZVA mit ZVAx-B16 (direkter Generator-/Empfängerzugriff). Ich möchte den Referenzpfad öffnen und ein Signal einspeisen, um es zu messen. Wie kann ich das Messergebnis anzeigen?AntwortDie Messergebnisse der Referenzkanäle werden als Wellengrößen mit der Bezeichnung 'a1' bis 'a4' ausgegeben.Öffnen Sie einen neuen

  • Verwenden der User Def. Math-Funktionalität

    Verwenden der User Def. Math-FunktionalitätFrageKönnen Sie mir eine allgemeine Beschreibung der User Def. Math-Funktionalität im ZVA/B/T geben?AntwortWenn Sie User Def. Math auf Ihre aktive Kurve anwenden möchten, müssen Sie keine zusätzliche Kurve hinzufügen, da Sie es direkt auf der aktuellen Kurve verwenden können.Beispiel: trc1 = trc1^0.5User Def. Math agiert immer auf dem linearen

  • Verbinden des Generators über LAN

    Verbinden des Generators über LANFrageWie kann ich den ZVA/ZVB mit einem externen Generator über die LAN-Schnittstelle verbinden, um z. B. Mischermessungen durchzuführen.AntwortAls Minimalvoraussetzung muss die Laufzeiteinheit des VISA-Treibers installiert sein. Im folgenden Beispiel werden der ZVA24 und der SMF100A verwendet.Das Setup ist ähnlich wie bei anderen Gerätekombinationen. Schließen Sie

  • Internes Display und externer Monitor können nicht gleichzeitig verwendet werden.

    Internes Display und externer Monitor können nicht gleichzeitig verwendet werden.FrageIch kann das interne Display und den externen Monitor nicht gleichzeitig verwenden.Ich kann entweder das interne Display oder den externen Monitor einschalten - aber nicht beide gleichzeitig.Wo liegt das Problem?AntwortDie Auflösungseinstellung muss für beide Displays identisch sein, wenn das interne Display

  • Wie werden die Kanäle einzeln nacheinander getriggert?

    Wie werden die Kanäle einzeln nacheinander getriggert?FrageAuf meinem Netzwerk-Analysator sind 6 Kanäle aktiviert.Ich möchte sie in der Reihenfolge Ch1, Ch2, Ch3 triggern ... und sie sollen einzeln getriggert werden.Der Befehl INIT[Kanal] funktioniert nicht.Wie kann ich sie so triggern, wie ich es möchte?AntwortZuerst müssen Sie die Kanäle mit den folgenden Befehlen auf einen einzelnen Sweep

  • Die Minus-Schaltfläche an der Frontblende funktioniert nicht

    Die Minus-Schaltfläche an der Frontblende funktioniert nichtFrageDie Minus-Schaltfläche an der Frontblende funktioniert nicht. Was kann ich tun?AntwortGehen Sie zum Windows-MenüStart - Settings - Control Panelund öffnen Sie das MenüRegional and Language OptionsUnter Languages - Details sollte nur die US-Tastatur eingetragen sein.Entfernen Sie alle anderen Tastaturen, die unter Umständen ebenfalls

  • Fernsteuerung mit Treiber, CalibrationAuto funktioniert nicht mit der Sweep-Zeit > 2 s

    Fernsteuerung mit Treiber, CalibrationAuto funktioniert nicht mit der Sweep-Zeit > 2 sFrageDie folgende Sequenz ist OK, wenn vnaSweepTime<=2:rszvb_SetSweepTime (instrHandleVNA, channel, vnaSweepTime);rszvb_CalibrationAuto (instrHandleVNA, channel,"", 1, 2, 3, 0, 1, 2, 3, 0);Wenn ich eine längere Sweep-Zeit verwende, erhalte ich den folgenden Fehler:NON-FATAL RUN-TIME ERROR: "rszvb.c", line

  • Berechnen der Mixed-Mode-S-Parameter aus einer S4P-Datei

    Berechnen der Mixed-Mode-S-Parameter aus einer S4P-DateiFrageWie kann ich die Mixed-Mode-S-Parameter aus einer S4P-Datei berechnen?AntwortDie Single-Ended S-Matrixund die Modus-Umwandlungsmatrixund das Verhältnis für die Mixed-Mode-MatrixergebenDie Modus-Umwandlungsmatrix M liefert den Mixed-Mode in der Reihenfolge 1d, 1c, 2d, 2c.Die Nummern beziehen sich auf die logische Portnummer, wobei d

  • Kalibrierung mit Auto Cal Kits und eingesetzten Dämpfungsgliedern

    Kalibrierung mit Auto Cal Kits und eingesetzten DämpfungsgliedernFrageIch möchte eine vollständige Kalibrierung aller 4 Ports mit dem automatischen Kalibrierungskit ZV-Z52 durchführen. An einem Portist ein 10-dB-Dämpfungsglied eingesetzt. Wenn ich zu 'CAL – Start Cal – Calibration unit' gehe, wird dieser Port (an dem dasDämpfungsglied eingesetzt ist) aus der Liste entfernt. Was ist der Grund für

  • Umgekehrter Sweep / Rückwärts-Sweep

    Umgekehrter Sweep / Rückwärts-SweepFrageFür meine Messungen brauche ich einen Frequenz-Sweep von höheren zu niedrigeren Frequenzen.Wie kann ich das tun?AntwortDafür brauchen Sie die K4-Option.Mit der K4-Option können Sie eine frei wählbare Frequenzumwandlung vornehmen.Beispiel:Für einen S11 von 8 GHz zu 300 kHz müssen Sie die folgenden Einstellungen festlegen: Preset Ändern zu S11 Start frequency

  • Fernsteuerung über Treiber: Festlegen der Ports in RSZVB_Select_Calibration_Type

    Fernsteuerung über Treiber: Festlegen der Ports in RSZVB_Select_Calibration_TypeFrageWenn ich RSZVB_Select_Calibration_Type verwende, habe ich die vier Ports Port 1 bis Port 4.Ich möchte Port 1 und Port 3 verwenden. Deshalb habe ich versucht, sie einzuschalten. Dazu habe ich den Wert auf 1 (Standardwert) gesetzt. Außerdem habe ich Port 2 und Port 4 ausgeschaltet, indem ich den Wert auf 0 gesetzt

  • Fernsteuerung über Treiber: Verwenden von RSZVB_Calibration_Manager

    Fernsteuerung über Treiber: Verwenden von RSZVB_Calibration_ManagerFrageIch habe Probleme mit dem Dateinamen der Korrekturdaten, wenn ich sie so verwende, wie es in der Hilfe beschrieben wird:Nach einer Kalibrierung kopiere ich die Korrekturdaten mit Pfad- und Dateinamen zum Kalibrierungspool. Wenn ich sie aber später anhand desselben Pfad- und Dateinamens anwenden möchte, erhalte ich die

  • Fernsteuerung über Treiber: Einzelner Sweep mit Mittelung von 10 - *OPC funktioniert nicht

    Fernsteuerung über Treiber: Einzelner Sweep mit Mittelung von 10 - *OPC funktioniert nichtFrageIch verwende die R&S-Treiber für die Programmierung eines einzelnen, gemittelten Sweep über 10 Sweeps.Ich triggere diesen einzelnen Sweep mit dem Treiber RSZVB_Send_Trigger_and_Wait_for_OPC, doch dieser Treiber wartet nicht auf die ganzen 10 Sweeps.Wenn ich die Mittelung nicht verwende, funktioniert

  • R&S®ZVA – Fehler bei der Durchführung einer Pegelkalibrierung eines externen Generators im Fernsteuermodus

    R&S®ZVA – Fehler bei der Durchführung einer Pegelkalibrierung eines externen Generators im FernsteuermodusFrageIch entwickle ein Testprogramm, bei dem eine Pegelkalibrierung eines externen Generators durchgeführt werden muss.Es funktioniert, wenn die Anzahl an Messwerten auf 1 gesetzt ist, allerdings wird der Toleranzbereich nicht erreicht. Deshalb ist es notwendig, die Anzahl von Iterationen zu

  • Ist eine 4-Tor-Kalibrierung mit einem automatischen 2-Tor-Kalibrierkit möglich?

    Ist eine 4-Tor-Kalibrierung mit einem automatischen 2-Tor-Kalibrierkit möglich?FrageIch besitze eine 2-Tor-Automatikkalibrierung, möchte jedoch eine 4-Tor-Kalibrierung an meinem ZVA durchführen. Ist das möglich?AntwortJa, das ist möglich:Schließen Sie Ihre Autokalibriereinheit an den ZVA an.Klicken Sie im Kalibriermenü der Autokalibriereinheiten auf „Modify calibration settings“.--> Es öffnet sich

  • Kalibrieren eines Vektor-Netzwerkanalysators (VNA) mit verschiedenen Anschlüssen an jedem Port

    Kalibrieren eines Vektor-Netzwerkanalysators (VNA) mit verschiedenen Anschlüssen an jedem PortFrageHaben Sie eine Lösung für die Kalibrierung eines Vektor-Netzwerkanalysators (VNA) mit verschiedenen Anschlüssen an jedem Port?In meinem Fall handelt es sich um die SMA- und APC-7-Anschlüsse.AntwortFür eine vollständige Zwei-Port-Kalibrierung mit verschiedenen Anschlusstypen an jedem Port verwenden

  • Welche Funktion hat "Resolve pool link" im Calibration Manager?

    Welche Funktion hat "Resolve pool link" im Calibration Manager?FrageWelche Funktion hat "Resolve pool link" im Calibration Manager?AntwortWenn Sie eine Kalibrierung aus dem Kalibrierungspool auf einen Kanal anwenden, bleibt die Kopplung mit den Kalibrierungsdaten im Kalibrierungspool bestehen.Das heißt, dass bei einer Änderung der Kalibrierungsdaten im Kanal, z. B. für 'Repeat Previous Calibration

  • ZVA erkennt externen SMF100A-Signalgenerator nicht

    ZVA erkennt externen SMF100A-Signalgenerator nichtFrage:Ich möchte einen USB-GPIB-Adapter von NI für die Fernsteuerung eines externen Generators verwenden.Der NI488.2-Treiber und VISA sind installiert. Der externe Generator ist per NI-MAX angeschlossen. Wenn ich aber versuche, den Generator in der Systemkonfiguration zu konfigurieren, erhalte ich die folgende Fehlermeldung: In NI-MAX wird

  • Kalibrierverfahren für unterschiedliche Messaufbauten optimieren

    Kalibrierverfahren für unterschiedliche Messaufbauten optimierenFrage:Ich muss eine Messung mit unterschiedlichen Einstellungen (Leistung, Bandbreite, ...) durchführen.Wenn ich für eine TOSM-Kalibrierung den Mikrowellen-Prober mit einem On-Chip-Kalibriersubstrat verwende, würde es sehr lange dauern, weil für jeden Messaufbau neue Verbindungen mit allen vier Standards nötig wären.Lässt sich das

  • Einen Fernsteuerbefehl intern senden

    Einen Fernsteuerbefehl intern sendenFrageIch muss einen Fernsteuerbefehl an das Gerät senden, aber es ist kein PC zur Steuerung des Geräts verfügbar.Lässt sich das intern im Gerät selbst erledigen?AntwortJa. Wechseln Sie zur Windows-Funktion des Geräts. Öffnen Sie den Windows-Explorer. Öffnen Sie den Ordner C:\Program Files\Rohde&Schwarz\Network Analyzer\Bin. Führen Sie das Programm iecwin32.exe

  • Umwandeln der realen und imaginären Zahlen zu einer Amplitude in dB und einer Phase in Grad.

    Umwandeln der realen und imaginären Zahlen zu einer Amplitude in dB und einer Phase in Grad.FrageKönnen Sie mir sagen, wie die realen und imaginären Zahlen zu einer Amplitude in dB und einer Phase in Grad umgewandelt werden?AntwortDie Formeln für die Berechnung der Amplitude und der Phase aus den realen (Re) und imaginären (Im) Zahlen lautet:Amplitude [dB] = 20 * Log(sqr(Re^2 + Im^2))Phase

  • Direktes Lesen der Amplitudenwerte (dB) und der Phasenwerte (Grad)

    Direktes Lesen der Amplitudenwerte (dB) und der Phasenwerte (Grad)FrageIch messe den S-Parameter mit dem ZVB und extrahiere die Messdaten.Die Werte, die ich erhalte, sind reale und imaginäre Zahlen.Kann ich die Amplitude (dB) und die Phase (Grad) direkt vom ZVB auslesen?AntwortSie können die Amplitude und die Phase direkt vom ZVB8 auslesen.Zunächst müssen Sie eine Kurve mit der Amplitude und eine

  • ZVA - creat a new channel without cal data - remote control

    ZVA - creat a new channel without cal data - remote controlQuestion?Always when I create a new channel it will get the cal data of the active channel automatically.Is there a way to prevent that, so that the new channel just gets the factory cal?The function "Calibration OFF" does not help. When the cal status of that channel is queried by remote commands, the answer is still "cal"...AnswerAlways

  • Verbesserung der Genauigkeit bei Gruppenlaufzeitmessungen

    Verbesserung der Genauigkeit bei GruppenlaufzeitmessungenFrageIch führe Gruppenlaufzeitmessungen an Filtern durch. Die erzielten Ergebnisse sind nicht genau genug. Ich habe es schon mit einer geringeren ZF-Bandbreite und Mittelwertbildung versucht, jedoch ohne Erfolg. Gibt es weitere Ansätze?AntwortFalls eine geringere ZF-Bandbreite oder Mittelwertbildung nicht weiterhilft, kann das Problem vom

Vielen Dank!

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!

Wir nehmen in Kürze Kontakt mit Ihnen auf.

Ihr Rohde & Schwarz -Team

Download

Geben Sie bitte Ihren Vornamen ein.

Geben Sie bitte eine gültige E-Mailadresse ein.

Geben Sie bitte Ihren Namen ein.

Geben Sie bitte Ihren Firmennamen ein.

Wählen Sie bitte Ihr Land aus.

Marketing-Einverständniserklärung
Geben Sie bitte die im Bild dargestellten Zeichen ein
show captcha

Die Eingabe war nicht korrekt.
International Website