5G-Signalformen

Wie Signalgeneratoren und -analysatoren von Rohde & Schwarz die Erzeugung und Analyse von 5G-Signalformen erleichtern

Für 5G NR gemäß 3GPP Release 15 hat sich die Standardisierungsorganisation für die Verwendung von Cyclic Prefix Based Orthogonal Frequency Division Multiplex (CP-OFDM) als Zugriffsverfahren entschieden. Anders als LTE unterstützt 5G NR das CP-OFDM-Verfahren auch im Uplink. Das von LTE im Uplink verwendete DFT-s-OFDM-Verfahren (Discrete Fourier Transform spread OFDM), auch besser als Single Carrier Frequency Division Multiplex bzw. SC-FDMA bekannt, ist dennoch weiterhin gültig, und seine Unterstützung ist für alle 5G-Endgeräte vorgeschrieben. Das Netzwerk entscheidet, welches der beiden Verfahren im Uplink angewendet wird.

Der hauptsächliche Unterschied zwischen CP-OFDM in LTE und 5G NR, insbesondere in der Downlink-Richtung, besteht in der Handhabung des DC-Unterträgers. LTE verwendet diesen Unterträger nicht, weswegen ihm während des OFDM-Signalerzeugungsprozesses keine Daten zugeordnet werden. Bei 5G NR bleibt die Handhabung des DC-Unterträgers vollständig der Implementierung durch den Anbieter überlassen, und es können dem Unterträger Daten zugeordnet werden.

5G NR unterstützt Millimeterwellenfrequenzen bis 52,6 GHz. Bei höheren Frequenzen wirkt sich das Phasenrauschen stärker aus. Ein Phasenabgleich-Referenzsignal (Phase Tracking Reference Signal, PTRS), das in Downlink und Uplink eingebettet ist, gleicht den Anstieg des gemeinsamen Phasenfehlers, der durch höheres Phasenrauschen entsteht, aus. Bei PTRS handelt es sich um einen neuen Satz von Referenzsignalen, die von LTE nicht unterstützt werden.

5G-Breitbandsignalanalyse mit dem R&S®FSW
5G-Breitbandsignalanalyse mit dem R&S®FSW
Lightbox öffnen

Ihre Testherausforderungen bei 5G

Durch die Unterstützung von zwei Zugriffsverfahren in der Aufwärtsverbindung entsteht für HF-Entwicklungs- und Testingenieure eine neue Herausforderung. Das Design muss jetzt für höchste Performance bei beiden Signalformtypen optimiert werden. Die Erzeugung von Trägerbündelungsszenarien für diese Signalformen bis zu einer Gesamtbandbreite von 1 GHz stellt eine weitere Schwierigkeit dar.

Vorteile der 5G-Testlösungen von Rohde & Schwarz

  • Integrierte Charakteristiken für 5G NR sowohl des Signalgenerators als auch des Spektrumanalysators unterstützen den Wechsel zwischen CP-OFDM und DFT-s-OFDM auf Knopfdruck.
  • Dank der internen Modulationsbandbreite von 2 GHz und einem Frequenzbereich von bis zu 40 GHz können Forschungs- und Entwicklungsingenieure 5G-Signale mit extremer Bandbreite bis hin zu Mikrowellenfrequenzen generieren.
  • Die 5G-Breitbandsignaldemodulation mit einer internen Analysebandbreite von bis zu 2 GHz und einer Trägerfrequenz von bis zu 90 GHz machen externe Komponenten für die Abwärtsmischung überflüssig.
  • Optionen zur Frequenzgangkorrektur kompensieren Kabel, Steckverbinder und Messaufnahmen, die in dem Testaufbau zum Einsatz kommen.
  • Typische Testszenarien wie Koexistenztests mit LTE oder breitbandiger 5G-Signale im Mikrowellenbereich können mit einem einzigen Gerät erzeugt werden.

Verwandte Produkte

  • R&S®SMW200A Vektorsignalgenerator

    5G-fähige Optionen und eine interne Modulationsbandbreite von bis zu 2 GHz ermöglichen die Erzeugung von 5G-Breitbandsignalen bis in den Millimeterwellenbereich.

    Mehr Informationen

  • R&S®FSW Signal- und Spektrumanalysator

    5G-fähige Optionen und eine interne Analysebandbreite von bis zu 2 GHz ermöglichen die Analyse von 5G-Breitbandsignalen bis 90 GHz mit einem einzigen Gerät.

    Mehr Informationen

Weitere Informationen

  • Webinar zur 5G-NR-Bitübertragungsschicht: Demystifying the 5G NR physical layer

    Mehr Informationen

  • Video: Branchenweit erste Lösung für die 5G-NR-Signalerzeugung und -analyse

    Weitere Details

  • Video aus der Reihe „Demystifying 5G“: Minimizing the impact of accessories when testing 5G RF components (Beim Testen von HF-Komponenten für 5G die Auswirkungen des Zubehörs minimieren)

    Weitere Details

Verwandte Themen

Informationen anfordern

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Marketing-Einverständniserklärung

Ich möchte Informationen von Rohde & Schwarz erhalten per

Was bedeutet das im Einzelnen?

Ich bin damit einverstanden, dass die ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG und die im Impressum dieser Website genannte, ROHDE & SCHWARZ zugehörige Gesellschaft oder Niederlassung, mich über den gewählten Kommunikationskanal (E-Mail oder Post) zu Marketing- und Werbezwecken kontaktiert (z.B. zur Übersendung von Informationen über Sonderangebote und Rabattaktionen), die in Zusammenhang mit Produkten und Lösungen aus den Bereichen Messtechnik, sichere Kommunikation, Monitoring and Network Testing, Rundfunk- und Medientechnik sowie Cybersicherheit stehen, aber nicht auf diese beschränkt sind.

Ihre Rechte

Diese Einverständniserklärung kann jederzeit durch Senden einer E-Mail, in deren Betreffzeile "Unsubscribe" steht, an news@rohde-schwarz.com, widerrufen werden. Darüber hinaus enthält jede von uns versandte E-Mail einen Link, durch den das Abbestellen zukünftiger Werbung per E-Mail möglich ist. Weitere Einzelheiten zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zum Widerrufsverfahren finden sich in unserer Datenschutzerklärung..

Vielen Dank!

Ihr Rohde & Schwarz-Team

Leider ist bei der Übermittlung der Daten ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.